weather-image

Hamelns Frauen verlieren das Landesliga-Duell gegen Bad Münder

VSG geht im Derby die Puste aus

Volleyball (aro). Ihre Stimme war weg, der Akku leer: Trainerin Claudia Hesse war schon nach dem Tiebreak-Sieg der Landesliga-Frauen der VSG Wildcats/VfL Hameln gegen den Tabellen-Dritten Wettbergen „fix und fertig“. Doch nach dem spannenden Marathon-Match (25:21, 18:25, 16:25, 25:20, 15:12) folgte anschließend noch das Derby gegen den SC Bad Münder.

veröffentlicht am 22.01.2012 um 15:05 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:44 Uhr

270_008_5164829_sp101_2301_3sp.jpg

Hier sah das um den Klassenerhalt kämpfende Hesse-Team beim Stand von 25:11 und 15:9 schon wie der sichere Sieger aus, doch dann folgte der totale Einbruch. Während die total erschöpften Hamelnerinnen auf dem Zahnfleisch gingen, wurden die Münderanerinnen immer stärker. Durch eine starke Aufschlagserie von Karola Hildebrandt läutete der SC die Wende ein und besiegelte mit 22:25, 13:25 und 13:25 die achte Saisonniederlage der VSG Hameln, die mit 8:16 Punkten weiter um den Klassenerhalt bangen muss. Im Gegensatz zum SC Bad Münder, der durch den Sieg den Mittelfeldplatz gefestigt hat.

Keine Blöße gaben sich die Oberliga-Frauen des MTV Bad Pyrmont, die bei den zwei 3:0-Heimsiegen gegen TV Eiche Horn II und Schlusslicht MTV Herzberg erwartungsgemäß keine Mühe hatten. Somit bleiben Annabell Loges & Co. mit 14:10 Punkten Vierter. Auch Pyrmonts Reserve war in der Bezirksliga doppelt erfolgreich: Erst gab es ein 3:1 gegen Hemmingen, anschließend einen Tiebreak-Sieg gegen den TC Hameln, der ein gleichwertiger Gegner war, obwohl mit Nadine Jungmann und Katharina Exner zwei Stammspielerinnen fehlten. Für den TC war ein Sieg möglich, doch nach fünf Annahmefehlern im fünften Satz war die Partie gelaufen. Die TC-Herren gewannen gegen Bezirksliga-Schlusslicht Wettbergen mit 3:0 klar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt