weather-image
27°

VfBHW reichen 52 Minuten

Volleyball (aro). Die Bezirksliga-Frauen des SV Hastenbeck haben in Gehrden die erste Saisonniederlage kassiert, die mit 0:3 (23:25, 18:25, 21:25) überraschend deutlich war. Damit hatte SVH-Coach Hans-Jürgen Bock nicht gerechnet. Die Hastenbeckerinnen waren im ersten und dritten Satz zwar gleichwertig, doch zum Satzgewinn reichte es diesmal nicht: „Wir haben zu viele Fehler gemacht“, so Bock. Besser machten es die Bezirksliga-Herren des VfBHW Hameln, die in nur 52 Minuten 3:0 (25:23, 25:21, 25:10) gewannen. Nach dem 9:14-Rückstand im ersten Satz wurde das Team von Spielertrainer Stefan Müller immer besser. Nach der 2:0-Satzführung war der Widerstand des Gegners gebrochen, dementsprechend klar war dann auch das Ergebnis.

veröffentlicht am 04.10.2011 um 10:09 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare