weather-image

TSG-Frauen: Relegation ist noch drin

HAMELN-PYRMONT. Relegation oder Abstieg? Am finalen Doppel-Spieltag in der Volleyball-Landesliga ist für die Frauen der TSG Emmerthal (9 Punkte) vor heimischer Kulisse noch was drin.

veröffentlicht am 23.03.2017 um 12:41 Uhr

TSG-Trainer Robert Glaser. nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mehr an Spannung geht für das Team von Trainer Robert Glaser eigentlich nicht. Optimal wären natürlich zwei Siege des Vorletzten am Samstag (ab 15 Uhr) gegen Schlusslicht Hassel und im Derby gegen Bad Pyrmont. Wenn dann zum selben Zeitpunkt auch noch der SC Bad Münder und der SV Hastenbeck in Groß Munzel (12 Punkte) gewinnen würden, dann hätte sich die TSG wenigstens noch auf den Relegationsplatz gerettet. Immerhin eine Option. Bad Münder indes hofft noch auf Platz zwei, muss aber selber siegen und auf Ausrutscher des VC Nienburg gegen Meister Stelingen und Hagenburg hoffen.

In der Männer-Bezirksliga reist Champion VfBHW Hameln am letzten Spieltag zum Schaulaufen nach Giesen (Sa., 14 Uhr) und lässt es anschließend ordentlich krachen. ro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare