weather-image
13°

Bad Pyrmonts Volleyball-Mädchen verteidigen Titel bei der Nordwest-DM

Sie jubeln schon wieder

OSNABRÜCK. Sie haben den Titel erfolgreich verteidigt: Bad Pyrmonts Volleyball-Mädchen sind zum zweiten Mal in Folge Nordwestdeutscher Meister der U12 geworden.

veröffentlicht am 25.02.2019 um 14:48 Uhr
aktualisiert am 25.02.2019 um 18:40 Uhr

Jung und erfolgreich: Victoria Kleinsorge, Alexa Reick, Jette Hohlfeld, Jette Jäger und Neele Schlichte vom MTV Bad Pyrmont. Foto: pr
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Unglaublich! Die Golden Girls des MTV Bad Pyrmont haben es schon wieder getan: Die Volleyball-Mädchen von Erfolgstrainerin Martina Nöltker holten bei der Nordwestdeutschen Meisterschaft in Osnabrück den Titel in der U12 – wie schon 2018.

Vor einem Jahr war Bad Pyrmonts Mädchen bereits das Kunststück gelungen, bei der Nordwest-DM der U12 und U13 gleich zwei Titel zu holen – in fast unveränderter Aufstellung. Das war damals ein Novum in der Pyrmonter Vereinsgeschichte. Bei der Neuauflage der Nordwest-DM in Osnabrück sah es zunächst nicht danach aus, dass Victoria Kleinsorge, Alexa Reick, Jette Hohlfeld, Jette Jäger und Neele Schlichte den Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen können. Denn im ersten Spiel des Turniers kassierte der MTV eine deftige 0:2-Pleite (10:25, 13:25) gegen Titelfavorit SV Union Lohne. Somit war die zweite Vorrundenpartie für die Pyrmonterinnen schon ein gefühltes Endspiel. Denn um als Gruppenzweiter weiterzukommen, musste gegen die VG Ilsede unbedingt ein Sieg her, der mit 25:11 und 25:19 auch souverän gelang. Mit einem weiteren 2:0-Erfolg (25:23, 25:13) gegen den VC Osnabrück hatten die jungen Pyrmonterinnen bereits eine Medaille sicher. Damit war laut Nöltker „das Ziel erreicht und aus einem Fehlstart das Beste gemacht“. Was dann folgte, war für Pyrmonts Trainerin „der absolute Hammer“. Denn nach der deftigen Vorrundenpleite hatte selbst Nöltker nie und nimmer damit gerechnet, dass ihr Team mit Union Lohne den Titelfavoriten schlägt – mit 25:18, 21:25 und 15:13. Trotz des schwer erkämpften Drei-Satz-Sieges fiel die Entscheidung um Gold, Silber und Bronze erst im letzten Spiel gegen BW Lohne. „Meine Mädels hatten im ersten Satz Probleme und lagen bereits mit 9:16 zurück. Sie gaben aber nicht auf, kämpften um jeden Ball und wurden immer stärker.“ Mit 26:24 wurde nach einem Sieben-Punkte-Rückstand der erste Satz nach einer furiosen Aufholjagd doch noch gewonnen. Auch der zweite Satz war nichts für schwache Nerven und bis zum Schluss spannend. Erst wehrten die Pyrmonterinnen einen Satzball ab, dann machten sie mit 27:25 den umjubelten 2:0-Sieg und damit den Titelgewinn perfekt. Damit ist der MTV Bad Pyrmont zum zweiten Mal in Folge Nordwestdeutscher Meister der U12 geworden. Wieder ein Novum im der Vereinsgeschichte.

Information

Platz sieben für TC-Girls

Bei der Nordwestdeutschen Meisterschaft der U18 in Bad Essen hat es für die Volleyball-Mädchen des TC Hameln nicht für eine Medaille gereicht. Der TC Hameln belegte hinter dem SV Raspo Lathen, SV Union Lohne, SV Bad Laer I, VfL Lintorf, Bremen 1860 und USC Braunschweig den siebten Platz – vor dem Geestemünder TV, MTV Elm, Tuspo Weende, TVG Gieboldehausen und MTV 48 Hildesheim.

Als Zweiter der Vorrundengruppe B zog der TC mit 2:2 Punkten in die Zwischenrunde ein. Hier kassierten die Hamelnerinnen drei Niederlagen gegen Braunschweig (1:2), Lohne (0:2) und Lathen (0:2) und belegten mit 0:6 Punkten den vierten Platz. Im Spiel um Platz 7/8 gab es für die TC-Girls noch ein Erfolgserlebnis. Mit 2:0 (25:16, 26:24) wurde der Geestemünder TV bezwungen und Platz sieben errungen. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt