weather-image
14°
Volleyball: Bad Pyrmont kann sich locker auf die Relegation einstimmen

Schaulaufen am Netz

BEZIRK HANNOVER. Der letzte Heimspieltag der Landesliga-Saison ist für die Volleyballerinnen des MTV Bad Pyrmont quasi die Generalprobe für die Verbandsliga-Relegation.

veröffentlicht am 16.03.2018 um 15:44 Uhr

Jubel-Kreisel: Die Frauen des MTV Bad Pyrmont können nun in der Relegation noch in die Verbandsliga aufsteigen. Foto: nls
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf zum großen Schaulaufen am Netz. In der Volleyball-Landesliga der Frauen sind die wichtigsten Entscheidungen vor dem finalen Punktspieltag längst gefallen. Die Top-Nachricht aus heimischer Sicht: Der MTV Bad Pyrmont spielt am 22. April als Tabellenzweiter hinter Meister VC Nienburg noch um den Verbandsliga-Aufstieg. Erster möglicher Gegner könnte dann das Team Schaumburg (Verbandsliga Staffel 3) sein. Gelingt den jungen Schützlingen von Trainer Theo Starke hier der erhoffte Sieg, würde dann im sogenannten Relegationsfinale der Sieger aus der Partie USC Braunschweig (Landesliga 6) gegen den MTV Gifhorn aus der Verbandsliga, Staffel 4, warten.

Am letzten Spieltag (Sa., ab 15 Uhr) der Landesliga können die Pyrmonter Frauen um Maria Bialas vor heimischer Kulisse in der Sporthalle Bahnhofstraße noch einmal locker alle Register ziehen und sich quasi schon auf das dann noch anstehende Saisonhighlight einstimmen. Zu Gast sind der TC Hameln, der sich als Aufsteiger schnell in der neuen Umgebung etabliert hat und damit auch eine gute Saison spielte, sowie der bereits feststehende Absteiger Münchehagen/Hagenburg.

Während das Prestige-Derby gegen den TC sicherlich noch einiges an Spannung bieten wird, dürfte es dann in der zweiten Begegnung des Tages wesentlich einseitiger werden. Ihre letzten Saisoneinsätze haben auch der SC Bad Münder und der SV Hastenbeck. Beide Teams stellen sich am Samstag (15 Uhr) beim Schlusslicht TSV Mühlenfeld vor. In der Landesliga der Männer muss Absteiger TC Hameln noch einmal in Wunstorf (Sa., 15 Uhr) ran.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare