weather-image
10°

Pyrmonter Mädchen mit starken Nerven

Volleyball (ro). Das Pyrmonter Hoch in der Verbandsliga hält an. Auch am 2. Spieltag gaben sich die kampfstarken MTV-Mädchen keine Blöße und verteidigten mit einem 3:2-Sieg bei GfL Hannover II die Tabellenführung. „Am Ende hatten wir gegen einen gleichwertigen Gegner auch das nötige Glück“, bilanzierte Trainer Horst Dristram nach 111 nervenaufreibenden Minuten. Denn zunächst sah es nicht nach dem dritten Pyrmonter Sieg aus, fanden Annabel Loges, Franziska Timm, Sophie Bente, Friederike Meyer, Anna Menzel, Ricarda Billerbeck, Janina Fasse und Svenja Bergmann aufgrund einiger Umstellungen nur schwer ins Spiel.

veröffentlicht am 25.10.2010 um 17:05 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Volleyball (ro). Das Pyrmonter Hoch in der Verbandsliga hält an. Auch am 2. Spieltag gaben sich die kampfstarken MTV-Mädchen keine Blöße und verteidigten mit einem 3:2-Sieg bei GfL Hannover II die Tabellenführung. „Am Ende hatten wir gegen einen gleichwertigen Gegner auch das nötige Glück“, bilanzierte Trainer Horst Dristram nach 111 nervenaufreibenden Minuten. Denn zunächst sah es nicht nach dem dritten Pyrmonter Sieg aus, fanden Annabel Loges, Franziska Timm, Sophie Bente, Friederike Meyer, Anna Menzel, Ricarda Billerbeck, Janina Fasse und Svenja Bergmann aufgrund einiger Umstellungen nur schwer ins Spiel. Fast folgerichtig ging der erste Satz mit 17:25 verloren. Den zweiten Durchgang verbuchte dann der MTV mit 25:23 auf der Habenseite, ehe Hannover im dritten Satz wieder mit 28:26 die Nase vorn hatte. Aber längst hatte sich ein spannendes Duell auf Augenhöhe entwickelt, mit leichten Vorteilen für das Pyrmonter Team. So wurde Satz Nummer vier mit 25:20 einkassiert, und auch im fälligen Tiebreak zeigten die MTV-Girls letztlich mehr Biss. In nur 15 Minuten konnten Zuspielerin Annabel Loges und Co. den fünften Satz mit 15:13 für sich entscheiden. Sophie Bente (15) überzeugte dabei mit ihren Aufschlägen. Ein „Ass“ und ein „Netzroller“ zum 14:13 brachten den ersten Matchball, den Janina Fasse mit einem Schnellangriff auch eiskalt „versenkte“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt