weather-image
15°
Titel für Hastenbeck und TC Hameln

Pritschen, baggern, Meister

BAD PYRMONT. Sie kamen, sahen und siegten. Kurzum: Pritschen, baggern, Meister. Trifft in diesem Fall auf die weibliche U18 des SV Hastenbeck zu. Der Volleyball-Nachwuchs ließ bei den Südtitelkämpfen in Bad Pyrmont nichts anbrennen und kletterte mit drei Erfolgen und ohne Satzverlust ganz oben auf das Treppchen.

veröffentlicht am 28.11.2016 um 16:09 Uhr

Nach einer souveränen Leistung ohne Satzverlust ganz oben: Die U18-Mädchen des SV Hastenbeck. Foto: pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine Garantin des souveränen Triumphes war Carlotta Litzkow, die mit ihren starken Angaben viele direkte Punkte machen konnte.

Zweiter wurde Gastgeber MTV Bad Pyrmont nur aufgrund des besseren Satzverhältnisses (3:4) vor der VSG Düngen (3:5) und dem TSV Giesen (2:5). Hastenbeck und Pyrmont sind damit auch für die Bezirksmeisterschaften im Januar qualifiziert.

In glänzender Form präsentierten sich in Pyrmont auch die U13-Mädchen des TC Hameln. Technisch überlegen, ließen Sophia Lücke, Nicole Zang, Carmen Kolanowski und Leonie Magritz der Konkurrenz keine Chance und verteidigten damit auch eindrucksvoll ihren Titel. Zweiter wurde der MTV Bad Pymont. „Die Mädchen haben ein überragendes Turnier gespielt“, lobte TC-Trainer Miroslav Warchol das Quartett. ro

Titel verteidigt: Die U13-Mädchen des TC Hameln. Foto: pr
  • Titel verteidigt: Die U13-Mädchen des TC Hameln. Foto: pr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare