weather-image
Volleyball: BW Salzhemmendorf qualifiziert sich erstmals mit einem C-Jugendteam für die Nordwest-DM

Plötzlich Bezirksmeister

SALZHEMMENDORF. Erstmals in der Vereinsgeschichte wurden die Volleyballerinnen von Blau-Weiß Salzhemmendorf in der C-Jugend (Jahrgang 2004 und jünger) in Bad Pyrmont Bezirksmeister und qualifizierten sich für die Nordwestdeutschen Meisterschaften am 23. und 24. März in Bersenbrück.

veröffentlicht am 14.01.2019 um 15:17 Uhr

270_0900_121389_sp1501432.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Salzhemmendorfs Trainer Marius Müller konnte sein Glück kaum fassen. Erstmals in der Vereinsgeschichte wurden die Volleyballerinnen von Blau-Weiß Salzhemmendorf in der C-Jugend (Jahrgang 2004 und jünger) in Bad Pyrmont Bezirksmeister und qualifizierten sich für die Nordwestdeutschen Meisterschaften am 23. und 24. März in Bersenbrück. Und darauf war Müller, der die U16-Mannschaft gemeinsam mit Anna-Katharina Dehmann coacht, mächtig stolz: „Was unsere Mädels gezeigt haben, war sensationell.“

Im Turnierverlauf hätten sich Giuliana und Luisa Glomb, Sophie Hahne, Maja Henschel, Carolin Klein, Merle Knauer, Maja Mügge, Janina Pereira, Rieke Vukovic, Lucie Pauline Witkop und Kapitänin Finja Ziegenmeyer von Spiel zu Spiel gesteigert und seien über sich hinausgewachsen, so Müller. „Nachdem wir im vergangenen Jahr als Vierter knapp gescheitert waren, wollten wir diesmal mindestens Dritter werden, um uns für die Nordwest-DM zu qualifizieren. Dass wir sogar den Titel holen, hatte ich wirklich nicht erwartet.“

In der Vorrunde wurden die Salzhemmendorferinnen mit 3:1 Punkten Gruppensieger – vor dem VC Nienburg und MTV 48 Hildesheim. Nach dem 2:0-Sieg im Halbfinal-Derby gegen Gastgeber MTV Bad Pyrmont traf Blau-Weiß Salzhemmendorf im Finale auf die GfL Hannover. Der erste Satz ging zwar knapp mit 24:26 verloren, aber mit 25:15 und 15:8 starteten die Salzhemmendorfer Mädchen eine furiose Aufholjagd und machten den umjubelten Turniersieg perfekt.

Grund zum Jubeln hatte auch der MTV Bad Pyrmont, der durch den 2:0-Sieg im Spiel um Platz drei gegen den VC Nienburg Bronze holte und ebenfalls das Ticket für die Nordwest-DM löste. Für Bad Pyrmonts Trainerin Martina Nöltker war der dritte Platz „grandioser Erfolg“, denn beim MTV war nur eine einzige C-Jugendspielerin im Kader. „Alle anderen Spielerinnen sind jünger und können noch in der D- und E-Jugend spielen, zwei sogar noch in der F-Jugend.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt