weather-image
13°

Bad Pyrmont rutscht auf Platz drei ab

MTV-Freude getrübt: Ein Sieg zu wenig

Bad Pyrmont. Pech für die Bad Pyrmonter Frauen. Nur drei Punkte beim Doppel-Heimspieltag waren zu wenig, um den zweiten Tabellenplatz in der Volleyball-Landesliga zu verteidigen. Den übernahm nun wieder GfL Hannover III, nach zwei glatten 3:0-Erfolgen gegen Hastenbeck und Lehrte.

veröffentlicht am 09.02.2014 um 15:39 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

270_008_6918395_sp209_1002_5sp.jpg

In der Sporthalle an der Bahnhofstraße hatte das Team von Trainern Martina Nöltker zunächst beim 3:0-Erfolg über SF Aligse keine Probleme und hatte die Partie gegen den Sechsten mit 25:13, 25:11, 25:15 schnell abgehakt. Im folgenden Topspiel des Tages gegen den souveränen Spitzenreiter MTV Hildesheim kamen Sophie Bente und Co. dann beim 0:3 aber nicht wirklich über die Statistenrolle hinaus. Vor allem im ersten Satz (10:25) lief nicht viel zusammen.

Die Pyrmonterinnen konnten sich dann aber in den beiden folgenden Durchgängen (19:25, 17:25) noch steigern, ohne den Titelfavoriten aber ernsthaft gefährden zu können. Bei nun zwei Punkten Rückstand auf Hannover wird es für die MTV-Girls schwer, den angestrebten Relegationsplatz für die Verbandsliga noch zu erreichen.

Während der SV Hastenbeck beim GfL III von Beginn nichts zu bestellen hatte und nach dem 7:25, 16:25, 15:25 weiterhin um den Klassenerhalt bangen muss, löste der SC Bad Münder seine Punktspielaufgabe beim Abstiegskandidaten TuS Wettbergen relativ entspannt. Beim 3:0 hatten die Schützlinge von Trainer Parviz Roohy nur im zweiten Satz (25:20) ein wenig Mühe. Zuvor (25:17) und danach (25:16) brannte nichts an.

Die Pyrmonterin Sophie Bente beim Angriff. nls

In der Männer-Landesliga lieferte der TC Hameln Spitzenreiter TuS Bothfeld einen großen Kampf und musste sich nur knapp im Tiebreak mit 2:3 geschlagen geben. 25:17, 26:28, 11:25, 25:22, 11:15 waren die Satzergebnisse einer spannenden Partie. „Mental sind wir noch nicht stark genug“, stellte Trainer Warchol fest. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?