weather-image
10°
×

Volleyball-Landesliga: Erster Heimspieltag für Aufsteiger TSG Emmerthal

Mission Klassenerhalt

veröffentlicht am 14.10.2016 um 16:33 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:08 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Denn gleich am ersten Spieltag holte der Aufsteiger, der sich dem SC Bad Münder nur knapp mit 2:3 Sätzen geschlagen geben musste, den ersten Punkt. Und damit hatte vorher niemand gerechnet – auch Emmerthals Mannschaftsführerin Jana Rohde nicht. Denn Bad Münder zählt als Verbandsliga-Absteiger in dieser Saison zu den Titelfavoriten. „Für uns geht es in dieser Saison um den Klassenerhalt“, sagt Rohde. Und die starke Leistung des Aufsteigers beim Saisonstart macht zumindest Hoffnung, „dass wir den Klassenerhalt schaffen können. Das ist zumindest unser Ziel“.

Bis zum Klassenerhalt ist es noch ein weiter Weg. Das weiß auch Rohde. Denn die Landesliga hat es in dieser Saison in sich. Mit dem SC Bad Münder, MTV Bad Pyrmont, SV Hastenbeck und der TSG Emmerthal tummeln sich gleich vier Hameln-Pyrmonter Frauenteams in der Liga. Es gibt also viele Derbys. „Ich schätze die Landesliga insgesamt recht stark und ausgeglichen ein. Jeder kann jeden schlagen“, sagt Rohde. Auch ihrer Mannschaft traut sie den einen oder anderen Sieg zu. Vielleicht sogar schon am Samstag beim ersten Heimspieltag. Um 15 Uhr geht es erst gegen den VC Nienburg. Direkt im Anschluss wartet mit der VG Münchehagen/Hagenburg der aktuelle Tabellenführer. „Danach wissen wir, wo wir stehen“, sagt Rohde. „Es wird schwer, aber wir werden versuchen, mindestens ein Spiel zu gewinnen, um nicht mit drei Niederlagen in die Saison zu starten.“ Im Vergleich zur vergangenen Meister-Saison hat sich Emmerthals Kader nur auf einigen Positionen verändert: Mit Janina Blümel, Denise Schröder und Louisa Wollf gibt es drei Abgänge. Neu dabei ist Kamilla Budde-Prus vom TSV Klein Berkel. Und auch Nadine Möller ist nach ihrer Babypause wieder zurück im Team.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige