weather-image
23°
×

Pyrmonts C-Jugend holt bei Landesmeisterschaft Bronze / A-Jugend des MTV verliert das kleine Finale

Kurzeinsatz macht Louisa glücklich: „Das war voll cool!“

Volleyball (aro). Während die weibliche C-Jugend des MTV Bad Pyrmont bei der U16-Landesmeisterschaft in Göttingen Bronze holte, verpasste die weibliche A-Jugend in Cloppenburg als Vierter den Sprung aufs Siegertreppchen knapp.

veröffentlicht am 22.03.2011 um 18:19 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

„Es lag sogar eine Sensation in der Luft“, sagte Pyrmonts C-Jugend-Coach Alexander Krüger. Denn es war sogar die Qualifikation zur Nordwestdeutschen Meisterschaft möglich. Doch im Halbfinale musste sich das Team um Mannschaftsführerin Svenja Thielecke dem neuen Niedersachsenmeister SV Bad Laer knapp im Tiebreak geschlagen geben.

Mit einem 2:0-Sieg gegen Aligse wurde der MTV am Ende Dritter. Besonders happy waren die beiden Nesthäkchen im Team, Louisa Deppe und Katharina Sandermann: „Das war voll cool“, schwärmte Louisa nach ihrem Kurzeinsatz in der Zwischenrunde gegen Emmlichheim.

Pyrmonts A-Jugend bot den mit Zweitliga- und Regionalligaspielerinnen gespickten Mannschaften aus Weser-Ems zwar eindrucksvoll Paroli, zur erhofften Bronzemedaille reichte es aber nicht. Hinter Emlichheim, Bad Laer und Cloppenburg wurde Pyrmont Vierter. In der Vorrunde verloren die MTV-Girls nur knapp im Tiebreak gegen Emmlichheim. Somit zog man als Gruppenzweiter in die Zwischenrunde ein. Dort gewannen Svenja Bergmann und Co. jeweils 2:0 gegen Aligse und Hameln und verloren 0:2 gegen Cloppenburg. Im Halbfinale (0:2) war Bad Laer zu stark. Im kleinen Finale mussten sich die Pyrmonterinnen Cloppenburg erneut mit 0:2 geschlagen geben. Die VSG Wildcats/VfL Hameln wurde in der Endabrechnung Achter.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige