weather-image
10°
Volleyball: Hameln festigt Tabellenführung

Jetzt träumt der VfBHW vom Titel

HAMELN-PYRMONT. Jetzt träumen die Volleyballer des VfBHW Hameln vom Titel!

veröffentlicht am 18.12.2016 um 11:35 Uhr

Auf Titelkurs: Die Volleyballer des VfBHW Hameln. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bislang wollte beim aktuellen Bezirksliga-Tabellenführer noch keiner vom Gewinn der Meisterschaft sprechen. Doch nach dem souveränen 3:0-Sieg der Hamelner über die VSG Düngen II (25:15, 25:23, 25:14) ist für Teamsprecher Stefan Müller der mögliche Titelgewinn zumindest „ein ernst zu nehmendes Thema“. Mit 24 Punkten ist der VfBHW Erster. Die Zwischenbilanz: Neun Spiele, acht Siege. Nur gegen den Verfolger FC Flegessen mussten sich die Hamelner im Tiebreak geschlagen geben. Obwohl die Hamelner klar auf Titelkurs sind, drückt Spielertrainer Lars Dörbaum auf die Euphoriebremse: „Wir haben noch sechs Spiele vor uns und genießen jetzt erst einmal die Position des Spitzenreiters. Sicherlich werden wir auch wieder Spiele verlieren.“

In der Frauen-Landesliga verabschiedete sich der Tabellendritte SV Hastenbeck erwartungsgemäß mit einen 3:0-Sieg gegen Schlusslicht Hassel/Eystrup in die Winterpause. „Im ersten Satz hatten wir zunächst kleine Startschwierigkeiten“, sagte Spielertrainerin Laura-Ann Schmidt. Aber durch eine Angabenserie von Saskia Schmalz hatte der SVH den Gegner schnell wieder unter Kontrolle. „Ich bin bisher sehr zufrieden mit der Leistung meines Teams“, so Schmidt. Der MTV Bad Pyrmont kassierte dagegen eine 1:3-Niederlage gegen die VG Münchehagen/Hagenburg. Der erste Satz wurde noch knapp mit 28:26 gewonnen, aber am Ende musste Bad Pyrmont mit 20:25, 20:25 und 15:25 geschlagen geben. Mit 15 Punkten startet das Team von Trainer Frank Hörster als tabellenvierter ins neue Jahr. aro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare