weather-image
×

SV Hastenbeck festigt Tabellenführung in der Landesliga / Pyrmont 3:1 in Nienburg

„Ich bin stolz auf meine Mädels“

Hastenbeck. Der SV Hastenbeck bleibt in der Volleyball-Landesliga der Frauen auf Titelkurs: Mit zwei 3:0-Heimsiegen gegen Schlusslicht SV Gehrden und VC Nienburg II festigte das noch ungeschlagene Team von Spielertrainerin Laura-Ann Schmidt die Tabellenführung - vor dem MTV Bad Pyrmont, der 3:1 in Nienburg gewann.

veröffentlicht am 26.10.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:24 Uhr

„Wir freuen uns über die beiden Siege. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass wir so deutlich gewinnen können“, so Schmidt. „Ich bin stolz auf meine Mädels.“ Mit 25:4, 25:13 und 25:15 gewann Hastenbeck das erste Spiel durch gute Aufschläge im Eiltempo gegen Gehrden. Und auch in der Partie gegen den VC Nienburg II, die mit 25:9, 25:11 und 25:7 gewonnen wurde, hatte der SVH keine großen Probleme mit dem Gegner.

TKW Nienburg – MTV Bad Pyrmont 1:3: Der 3:1-Sieg in Nienburg war laut Pyrmonts Trainer Frank Hörster am Ende „eine klare Angelegenheit, auch wenn es in den ersten Sätzen nicht danach aussah“. Denn im ersten Satz, der nur knapp mit 25:23 gewonnen wurde, lief der MTV erst einem großen Rückstand hinterher. Und im zweiten Satz, der mit 18:25 verloren ging, gab Pyrmont eine komfortable 11:4-Führung aus der Hand. Doch nach dem Satzverlust lief es bei den Pyrmonterinnen wieder rund. Mit 25:17 und 25:13 wurde der Sieg perfekt gemacht. Hörster: „Die guten Aufschläge und die stabile Annahme haben uns dazu verholfen, die Ruhe und Sicherheit wiederzufinden, die ein junges Team benötigt.“aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige