weather-image
×

Volleyball-Frauen erwarten VT Rinteln

Hastenbeck hat Bock auf den Aufstieg

Volleyball (ro). Der große Tag ist gekommen. Nach einer bemerkenswerten Saison in der Frauen-Bezirksliga kämpft Vizemeister SV Hastenbeck heute ab 15 Uhr um den Aufstieg in die Landesliga. Da die eigene Sporthalle belegt ist, müssen die Schützlinge von Trainer Hans-Jürgen Bock in die Hamelner Sporthalle West ausweichen.

veröffentlicht am 08.04.2011 um 20:14 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Volleyball (ro). Der große Tag ist gekommen. Nach einer bemerkenswerten Saison in der Frauen-Bezirksliga kämpft Vizemeister SV Hastenbeck heute ab 15 Uhr um den Aufstieg in die Landesliga. Da die eigene Sporthalle belegt ist, müssen die Schützlinge von Trainer Hans-Jürgen Bock in die Hamelner Sporthalle West ausweichen. Zum Auftakt wartet auf Malena Rose, Antonia Sohns, Jana Schmidt, Laura Schmidt, Katharina Mönnig, Fenja Ohst, Marieke Ohst, Luisa Pflughaupt, Anabelle Reuter und Cathrin Zink der VT Rinteln. Gelingt dem SV Hastenbeck gegen den Dritten der Staffel 12. ein Sieg, kommt es zum entscheidenden Match gegen den Landesliga-Siebten GfL Hannover III. „Dies wird nicht leicht für uns, aber meine Mädels sind hoch motiviert. Auch wenn es nicht mit dem Aufstieg klappen sollte, können wir stolz auf unsere bisherige Leistung sein“, so Trainer Bock.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige