weather-image
16°

Auch Bad Münder, Bad Pyrmont und TC Hameln punkten

Giesen geputzt: Hastenbeck klettert auf Platz fünf

Hameln-Pyrmont. Sieg und Niederlage vor heimischer Kulisse für die Volleyball-Frauen des SV Hastenbeck in der Landesliga. Nach dem überaus wichtigen 3:0-Erfolg (25:22, 25:22, 25:22) gegen Giesen II war der souveräne Spitzenreiter MTV Hildesheim dann allerdings eine Nummer zu groß. Trotz des 0:3 (22:25, 18:25, 10:25) kletterte das Team von Trainer Hans-Jürgen Bock zum Ende der Hinrunde aber auf Platz fünf. „Glückwunsch an die Mannschaft“, lobte der Coach. Nicht minder zufrieden ist Bad Münders Coach Parviz Roohy. Sein Team schloss die Hinserie nach dem 3:0 in Lehrte auf Rang vier ab. Die drei Sätze (27:25, 25:15, 25:20 ) hatten das Team um Mannschaftsführerin Martina Eickstädt in 70 Minuten abgehakt. „Der erste Satz lief nicht optimal. Aber die Mädels haben Kampfgeist bewiesen und wieder ins Spiel zurück gefunden,“ stellte der SC-Trainer erfreut fest.

veröffentlicht am 01.12.2013 um 19:21 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

270_008_6770353_sp209_0212_5sp.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt