weather-image
×

Zwei Heimsiege für TC-Volleyballer / Pyrmonts Landesliga-Frauen klettern auf Platz zwei

Galavorstellung von Fabian Wolf

Hameln-Pyrmont. Mit zwei 3:0-Heimsiegen gegen die in akuter Abstiegsgefahr schwebende SG Hiddestorf und Schlusslicht TuS Steyerberg festigten die Volleyballer des TC Hameln ihren Mittelfeldplatz in der Landesliga.

veröffentlicht am 19.01.2014 um 12:14 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:07 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

„Wir haben beide Spiele locker gewonnen. Beide Gegner konnten uns nicht wirklich herausfordern“, sagte TC-Coach Miroslaw Warchol, der erstmals in dieser Saison elf Spieler im Kader hatte. Gegen die SG Hiddestorf, gegen die der TC im Hinspiel noch zwei Sätze abgegeben hatte, taten sich die Hamelner nur im dritten Durchgang schwer, gewannen aber am Ende mit 25:17, 25:12, 25:23 souverän. Ein Extralob von ihrem Trainer bekamen Dominic Meux und Yann Wildt, die am Netz viele Angriffe des Gegner blocken konnten. Das zweite Spiel gegen Steyerberg (25:13, 25:21, 25:20) war laut Warchol eine „Galavorstellung“ von TC-Kapitän Fabian Wolf, „der 15 direkte Angabenpunkte machte und im Angriff fast fehlerlos agierte“.

Die Landesliga-Frauen des MTV Bad Pyrmont sind nach den Heimsiegen gegen den Lehrter SV (3:1/25:7, 21:25, 25:13, 25:18) und GfL Hannover III (3:2/25:14, 20:25, 25:20, 25:27, 15:8) als Tabellenzweiter weiter auf Vize-Meisterkurs. Im Kampf um den Relegationsplatz war der Tiebreak-Sieg gegen den Tabellendritten GfL Hannover III Gold wert.

„Es bleibt aber spannend, denn beide Teams müssen noch gegen die ungeschlagenen Hildesheimerinnen antreten“, sagt MTV-Trainerin Martina Nöltker, deren Team zuvor gegen Schlusslicht Lehrte einen glanzlosen Pflichtsieg feierte. Der SV Hastenbeck muss nach der 0:3-Niederlage gegen Tabellenführer MTV Hildesheim weiter um den Klassenerhalt bangen. Das Team von Trainer Hans-Jürgen Bock steht als Sechster (14 Pkt.) zwar weiter auf einem Nicht-Abstiegsplatz – aber ist nur einen Punkt vom Relegationsplatz entfernt. Beim 26:24, 25:13, 26:24 gegen den Favoriten aus Hildesheim boten die SVH-Girls dem Tabellenführer insbesondere im ersten und dritten Satz eindrucksvoll Paroli.

Kein Durchkommen: Moritz Krause (TC Hameln) scheitert in dieser Szene am Hiddestorfer Block. nls/2

Weitere Ergebnisse: Bezirksliga, Frauen: SV Gehrden – TSG Emmerthal 3:0 (25:14, 25:20, 25:22), TC Hameln – VfL Bückeburg 3:1 (25:21, 12:25, 25:19, 25:20), TC Hameln – VT Rinteln 0:3 (23:25, 26:28, 15:25)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt