weather-image
24°
×

Hastenbecker Volleyballnachwuchs holt bei Regionsmeisterschaft der E-Jugend den vierten Titel in Folge

Erste Etappe auf dem Weg zur Landesmeisterschaft

Hameln-Pyrmont. Für Hastenbecks Volleyballtrainer Matthias Schwigon war der Regionsmeistertitel der weiblichen E-Jugend nur eine Zwischenstation: „Wir wollen uns wieder für die Landesmeisterschaft qualifizieren“, kündigte der 50-Jährige an, der sich beim SVH seit über zehn Jahren um die Jugendarbeit kümmert – und das sehr erfolgreich.

veröffentlicht am 07.10.2014 um 14:25 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

Bei der Jugendmeisterschaft der NVV-Region Weserbergland holten die U13-Mädchen des SVH bereits zum vierten Mal in Folge den Titel – vor dem TC Hameln und dem TSV Giesen. „Schade, dass diesmal nur drei Teams am Start waren“, sagt Schwigon, dessen Team seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Sowohl gegen den TC (25:12, 25:18), der sich als Vizemeister ebenfalls für die Bezirksmeisterschaft qualifizierte, als auch gegen Giesen (25:10, 25:13) gab es klare 2:0-Siege für die Hastenbecker Talente Natalie Wand, Jana Fehrmann, Lisa Marie Reichenbach, Maja Schmidt, Lucie Witkop und Elmira Berisa, die auch bei der Bezirksmeisterschaft um den Titel mitspielen wollen. Das ist zumindest das Ziel.

Bei der Regionsmeisterschaft der weiblichen B-Jugend, die von Laura-Ann Schmidt trainiert wird, wurde der SV Hastenbeck hinter dem MTV 48 Hildesheim Zweiter – vor dem MTV Bad Pyrmont, der sich als Dritter ebenfalls für die Bezirksmeisterschaft qualifizierte, und Blau-Weiß Salzhemmendorf, die beide mit 2:0-Sätzen geschlagen wurden. Nur das Team aus Hildesheim war diesmal noch eine Nummer zu groß. Bei der 0:2-Niederlage (8:25, 16:25) war der SVH zwar chancenlos, aber Schwigon rechnet damit, dass sich das in den nächsten Jahren ändern wird, denn in der B-Jugendmannschaft spielen zwei der zehn Spielerinnen. Sie gehören zum jüngeren U18-Jahrgang. Der Rest besteht aus C- und sogar D-Jugendspielerinnen. Zu denen auch Carlotta Litzow und Vanessa Nofz gehören, die von ihrer Trainerin nach der Regionsmeisterschaft ein Extralob bekamen. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige