weather-image
23°

Sieg und Niederlage für TC Hamelns Landesliga–Volleyballer

Erst Jubel, dann Enttäuschung

Hameln. Jubel und Enttäuschung lagen bei den Volleyballern des TC Hameln eng zusammen. In der Landesliga startete die Mannschaft von Trainer Miroslaw Warchol mit einem locker herausgespielten Sieg gegen den TB Stöcken. Schon nach 64 Minuten hatten Mittelblocker Fabian Wolf und Co. einen ungefährdeten 25:19, 25:11 und 25:20-Erfolg eingefahren. Gegen TuS Wunstorf war es vorbei mit der Herrlichkeit. Das Spiel gegen die Hünen des Verbandsliga-Absteigers – vier TuS-Akteure sind größer als zwei Meter – konnten die TC-Garde nur zwei Sätze offen gestalten. Nach dem 25:19-Sieg im ersten Spielabschnitt läutete der anschließende 24:26-Satzverlust die Wende ein. Denn danach fiel auch noch Außenspieler Moritz Krause verletzt aus. „Da konnten wir die Riesen aus Wunstorf kaum noch überwinden“, erkannte Hamelns Trainer. Was folgte, war mit 19:25 und 11:25 eine klare Angelegenheit für die Wunstorfer. Für Warchol verständlich, denn „da haben sie unsere Angriffs- und Annahmeschwächen gnadenlos ausgenutzt“.kf

veröffentlicht am 29.09.2013 um 20:33 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:33 Uhr

270_008_6635247_sp555_3009_TC_ViXolleyball_haje_.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?