weather-image
10°
Volleyball: Frauen-Derbys in Bad Pyrmont und Hastenbeck

Ein heißer Samstag

HAMELN-PYRMONT. Das wird bestimmt ein heißer Samstag in Bad Pyrmont und Hastenbeck. Denn auf dem Arbeitsplan der Volleyball-Landesliga stehen hier gleich zwei brisante Frauen-Derbys.

veröffentlicht am 03.02.2017 um 13:21 Uhr
aktualisiert am 03.02.2017 um 14:20 Uhr

Laura-Ann Schmidt (SVH). nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der Sporthalle an der Bahnhofstraße (15 Uhr) ist der MTV Doppel-Gastgeber für den Tabellendritten SC Bad Münder und Schlusslicht VSG Hassel. Sechs Punkte würden dem Team von Trainer Frank Hoerster dabei gut zu Gesicht stehen, denn dann wäre sogar plötzlich Platz drei drin. Bad Münder zeigte zuletzt aber ansteigende Form und hat noch große Ambitionen in Richtung Spitze. Das Duell gegen Bad Pyrmont dürfte also genauso pikant werden wie die Hastenbecker Partie (14 Uhr) gegen die abstiegsbedrohte TSG Emmerthal. Auch das Team von Trainerin Laura-Ann Schmidt (derzeit Vierter) könnte mit einem Erfolg einigen Boden gutmachen. Erst recht, wenn dann auch noch im zweiten Spiel Tabellenführer TSV Stelingen bezwungen wird.

Auch in der Männer-Bezirksliga absolviert Spitzenreiter VfBHW Hameln am Samstag ab 15 Uhr in der Sporthalle Wilhelm-Busch-Straße einen Doppel-Spieltag. Zu Gast sind die VSG Kemnade und der MTV Hildesheim III. Sollte das Team um Libero Peter Bolwin zwei weitere Siege verbuchen, würde der Titel langsam, aber sicher in greifbare Nähe rücken. Noch im Rennen ist aber auch der FC Flegessen. Holt auch der Tabellenvierte (So.,11 Uhr) sechs Punkte gegen Giesen V und Algermissen, bleibt es spannend. ro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare