weather-image
×

Hastenbeck gewinnt 3:0 gegen Lehrte / Zwei Siege für Pyrmont

Der erste Dreier

Hameln-Pyrmont. Die Erleichterung war bei Hastenbecks Landesliga-Volleyballerinnen nach dem ersten Saisonsieg groß: Nach der 0:3-Niederlage gegen GfL Hannover (13:25, 12:25, 11:25) holte das Team von SVH-Coach Hans-Jürgen Bock mit einem 3:0 gegen den Lehrter SV (25:10, 25:6, 25:23) den ersten Dreier. „Im ersten Spiel gegen Hannover hatten wir noch erhebliche Lücken in der Abwehr und in der Annahme. Anschließend lief es gegen Lehrte deutlich besser“, so Bock. „Wir sind jetzt im Mittelfeld der Tabelle und wollen uns dort auch festsetzen.“

veröffentlicht am 21.10.2013 um 14:36 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:33 Uhr

Mit zwei Heimsiegen kletterte der MTV Bad Pyrmont mit neun Punkten auf Platz zwei – hinter dem ebenfalls noch ungeschlagenen MTV 48 Hildesheim. Das Team von Trainerin Martina Nöltker gewann erst gegen Wettbergen (25:16, 22:25, 25:14, 25:5), dann gegen Giesen II (16:25, 25:13, 25:17, 25:21). Pyrmonts Trainerin sprach hinterher von einem „schweren Spieltag“, denn sie hatte nur sieben Spielerinnen zur Verfügung und somit kaum Wechselmöglichkeiten. Im achten Satz des Tages „merkte man den Spielerinnen die Müdigkeit extrem an“, so Nöltker. Im Hinblick auf den angepeilten Wiederaufstieg in die Verbandsliga „waren das sechs wichtige Punkte“.

Eine 1:3-Niederlage kassierte der SC Bad Mündern beim Tabellenführer MTV 48 Hildesheim. Das Ergebnis: 9:25, 25:22, 14:25, 16:25. Lediglich im zweiten Satz, der bis zum 14:14 ausgeglichen war, konnten die Münderanerinnen überzeugen, die durch gute Aufschläge von Myriam Schüller auf 20:14 davonzogen. Die Führung wurde dann nicht mehr aus der Hand gegeben, doch im dritten und vierten Satz war Hildesheim zu stark. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige