weather-image
14°
×

Volleyball-Landesligist MTV Bad Pyrmont setzt auf eigene Talente / Janina Fasse wechselt in die Regionalliga

Das jüngste Team der Liga

Bad Pyrmont. Die Volleyballerinnen des MTV Bad Pyrmont starten am Samstag (15 Uhr) mit zwei Heimspielen gegen die SSG Algermissen und den TSV Groß Munzel in die neue Landesliga-Saison. „Wir sind wahrscheinlich das jüngste Team in der Liga und müssen uns erst noch finden“, sagt Pyrmonts Coach Frank Hörster. „Wir haben mit Gianna Moore, Nina Begemann, Tabea Taubert und Maira Lohmann vier eigene Jugendspielerinnen im Team. Dazu kommt noch Isabel Pyka aus unserer zweiten Mannschaft.“ Nicht mehr dabei ist Janina Fasse, die zum Regionalligisten TV 1860 Detmold gewechselt ist. „Unser Ziel ist es, die jungen Spielerinnen so weiterzuentwickeln, dass sie ein höheres Niveau erreichen können“, sagt Hörster. „Das braucht Zeit. Und die geben wir unseren jungen Spielerinnen auch.“ Die stark verjüngte Pyrmonter Mannschaft müsse sich erst noch richtig einspielen und die Abstimmung verbessern. Welcher Tabellenplatz am Saisonende dabei herauskommt, wird sich zeigen.

veröffentlicht am 24.09.2015 um 17:35 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:25 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Mit dem Abstieg wird der Tabellenvierte der Vorsaison vermutlich nichts zu tun haben, mit dem Kampf um die Meisterschaft wohl auch nicht. Der Topfavorit auf den Titel ist für Hörster der TKW Nienburg, aber auch den SV Hastenbeck, der am Sonntag (11 Uhr) in Mühlenfeld spielt, hat Pyrmonts Coach auf der Rechnung: „Der SV Hastenbeck ist mein Geheimfavorit. Das ist ein eingespieltes Team, das schon in der vergangenen Saison gute Leistungen gezeigt hat und noch Potenzial nach oben hat“, so Hörster. „Sie haben erfahrene Spielerinnen dabei und können sich auf ihre mannschaftliche Geschlossenheit verlassen. Sie sollten unter den ersten drei Teams am Ende der Saison stehen.“

Pyrmonts Coach Frank Hörster.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt