weather-image
13°

Notarzt-Einsatz beim Sieg der Weserbergland Volleys II

Bock geschockt: „Das sah schlimm aus“

BEZIRK HANNOVER. In der Volleyball-Bezirksliga der Frauen musste das Punktspiel zwischen der GfL Hannover IV und den Weserbergland Volleys II im ersten Satz abgebrochen werden. Eine GfL-Spielerin, die auf dem Spielfeld zusammengebrochen war, wurde vom Notarzt versorgt und mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht.

veröffentlicht am 10.03.2019 um 12:41 Uhr

Trainer Hans-Jürgen Bock (Weserbergland Volleys). Foto: nls/Archiv
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit dem 3:0-Sieg beim Schlusslicht GfL Hannover haben die Weserbergland Volleys II am vorletzten Spieltag der Frauen-Bezirksliga zwar den Klassenerhalt perfekt gemacht, aber so richtig freuen konnte sich Trainer Hans-Jürgen Bock nicht darüber: „Das Spiel musste beim Stand 9:5 bereits im ersten Satz abgebrochen werden. Eine Spielerin der GfL ist während des Spiels umgefallen und es musste der Notarzt gerufen werden. Das sah schon ziemlich schlimm aus und wir waren alle geschockt.“ Die GfL-Spielerin war laut Bock bei Bewusstsein und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. „Wir haben Ihr bereits per Email unsere herzlichsten Genesungswünsche gesendet“, so Bock.

„Verständlicherweise konnte die GfL-Mannschaft dann nicht mehr weiterspielen, sodass das Spiel mit 3:0 für uns eingetragen wurde. Auf diese Weise möchte man aber kein Spiel gewinnen.“ Weil im zweiten Spiel des Tages der PSV Hannover II gegen die SSG Allgermissen mit 0:3 verloren hat, ist der Klassenerhalt für die Reserve der Weserbergland Volleys schon sicher. Denn der Tabellenvorletzte PSV Hannover II kann das Team von Hans-Jürgen Bock nicht mehr einholen, selbst wenn der Bezirksliga-Aufsteiger nächsten Samstag das direkte Duell gegen den PSV verlieren sollte. In der Tabelle haben die Weserbergland Volleys II den punktgleichen MTV Holzminden (beide 17) überholt und sind vor dem letzten Spieltag Vierter.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt