weather-image
21°
×

TC-Duo startet bei internationalen Cups

Bergmann/Stiel auf Welttournee

Hameln. In der neuen Beachvolleyball-Saison leben Philipp Arne Bergmann und Malte Stiel aus dem Koffer, denn das Duo des TC Hameln geht ab Mai auf Weltreise.

veröffentlicht am 11.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:07 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Im Rahmen der World- und Europa-Tour wollen Bergmann und Stiel Ranglistenturniere in Puerto Vallarta (Mexiko), Alanya (Türkei), Fortaleza (Brasilien), Anapa (Russland), Montpellier (Frankreich), Lausanne (Schweiz), Vaduz (Lichtenstein), Xiamen (China), Doha (Katar), St. Denis (La Reunion) und Durban (Südafrika) spielen, sofern sie einen der heiß begehrten Startplätze ergattern sollten. Da die Hamelner zurzeit Achter der deutschen Teamrangliste sind, stehen die Chancen nicht schlecht.

„Die Starts auf der internationalen Ebene haben für uns Priorität. Hier sind unsere Chancen auf Ranglistenpunkte hoch. Wenn wir die Chance haben, auf der europäischen oder auf der World Tour zu spielen, müssen wir diese nutzen“, sagt Bergmann, der sich mit seinem Partner in Stuttgart unter der Leitung von Bundestrainer Jörg Ahmann, der 2000 in Sydney an der Seite von Axel Hager als erster deutscher Beachvolleyballer überhaupt eine Olympia-Medaille (Bronze) gewann, auf die Saison vor – unter anderem mit zwei Trainingslagern in Fuerteventura (März) und in der Türkei (April), bevor es im Mai richtig losgeht.

Doch nicht nur auf internationaler Ebene haben sich Bergmann/Stiel viel vorgenommen, auch in Deutschland ist das TC-Duo unterwegs. Auf dem Weg zur deutschen Beachvolleyball-Meisterschaft in Timmendorfer Strand (29. bis 31. August) stehen im Rahmen der Smart-Beach-Tour sieben Qualifikationsturniere in Münster, Hamburg, Binz auf Rügen, Köln, St. Peter-Ording, Dresden und Nürnberg auf dem proppevollen Terminplan der Hamelner, die zwischen Mai und Dezember nur wenige freie Wochenenden haben. Doch das dürfte für die beiden Beach-Boys kein Problem sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige