weather-image

Bergmann immer noch nicht fit

HAMELN. Immer noch nicht fit: Beachvolleyball-Nationalspieler Philipp Arne Bergmann wird aus gesundheitlichen Gründen auch das zweite Turnier der Deutschland-Tour in Dresden verpassen.

veröffentlicht am 15.06.2018 um 12:57 Uhr
aktualisiert am 15.06.2018 um 17:50 Uhr

Yannick Harms (l.) und Philipp Arne Bergmann Foto: DVV
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Erst musste Hamelns Beachvolleyball-Nationalspieler Philipp Arne Bergmann vergangene Woche aus gesundheitlichen Gründen den Start der Deutschland-Tour in Münster absagen, jetzt folgt die nächste Absage: Auch beim zweiten Turnier in Dresden ist der 27 Jahre alte Hamelner, der zusammen mit seinem Partner Yannick Harms auf Platz eins der deutschen Teamrangliste steht, nicht dabei. Der Grund ist eine verschleppte Virus-Grippe, die Bergmann vollständig auskurieren muss: „Um kein gesundheitliches Risiko einzugehen, hat Arne in Absprache mit seinem behandelnden Arzt entschieden, auf seinen Start zu verzichten. Auch um seine Teilnahme an der Europameisterschaft (15. bis 22. Juli in den Niederlanden; d. Red.) nicht zu gefährden“, begründet Vater und Manager Kurt Meyer-Bergmann die Entscheidung. Sein Sohn trainiere zwar schon wieder, aber die Wettkampfbelastung käme noch zu früh. Deshalb spielt Bergmanns Partner Yannick Harms, der am vergangenen Wochenende noch mit seinem Bruder Manuel am Start war, in Dresden an der Seite von Lorenz Schümann (FT Adler Kiel). Dessen Partner Nils Ehlers (Hamburger SV) zog sich in Münster einen Bänderriss im linken Fuß zu und fällt ebenfalls aus. Mit Harms und Schümann treten somit zwei gelernte Abwehrspezialisten erstmals gemeinsam an, die mit 1312 Ranglistenpunkten die Meldeliste bei dem mit 25 000 Euro dotieren Turnier anführen. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt