weather-image
10°
Beachvolleyball: Frühes Aus in Göteborg

Bergmann: „Das müssen wir abhaken“

GÖTEBORG. Erst ein Hoch, dann ein Tief! Nicht auf der Wetterkarte, sondern sportlich für Hamelns Beach-Boys Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms. Die verabschiedeten sich nach ihrem Turniertriumph in Oman beim CEV Beach Volleyball Satellite in Göteborg bereits nach ihrem Auftaktspiel in der Qualifikationsrunde.

veröffentlicht am 02.04.2018 um 12:18 Uhr

Philipp-Arne Bergmann (re.) am Netz. Foto: CEV Satellite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen die Lokalmatadoren Hermann/Simonsson lief es nur im ersten Satz nach Plan. Den gewann das TC-Duo auch mit 21:12. Danach ging der Faden verloren. Annahme und Zuspiel klappten nicht mehr wie gewohnt. Bergmannn/ Harms standen mächtig unter Druck und verloren den zweiten Satz mit 15:21. Im Tiebreak spielten die TCer zwar auf Augenhöhe, konnten den Matchball zum 15:13 aber nicht nutzen. Die Schweden konterten , gewannen mit 16:14 und schickten die Hamelner frühzeitig auf die Heimreise. „Wir haben nicht zu unserem Spiel gefunden“, war für Arne-Philipp Bergmann der Grund für das schnelle Aus. „Das müssen wir abhaken und uns jetzt auf die nächsten Aufgaben konzentrieren.“ kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt