weather-image
22°
Hamelner startet mit Malte Stiel bei der World Tour in Durban

Beachboy Bergmann baggert im Sand von Südafrika

Durban. Es ist zwar noch längst nicht Weihnachten, für Hamelns Beachvolleyballer Philipp Arne Bergmann und Malte Stiel war aber schon jetzt Bescherung. Zumindest sportlich gesehen, denn völlig überraschend erhielt das erfolgreiche TC-Duo noch einen Start-Platz bei der World Tour in Durban.

veröffentlicht am 08.12.2013 um 16:16 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

270_008_6778425_sp620_Philipp_Arne_Bergmann_christians.jpg

Dort in Südafrika werden sie mit drei weiteren deutschen Teams ab Mittwoch aufschlagen. „Wir freuen uns sehr, dass wir damit auch noch unser letztes heimliches Ziel für die Saison 2013 erreicht haben. Wir wollten unbedingt die World-Tour spielen“, geht für Philipp Arne Bergmann und Partner Stiel nun ein Traum in Erfüllung. Zur Qualifikation hatten übrigens die Punkte vom 2. Platz auf der europäischen Tour in Rottenburg noch ausgereicht. Bis zum ersten Wettkampf wird das TC-Duo auch die Reisestrapazen – der Flug geht über Paris und Johannisburg – verkraftet haben. Insgesamt 56 Teams aus aller Welt sind bis zu kommenden Sonntag am Strand von Durban im Einsatz. Bergmann/Stiel sind in der Qualifikation an Platz 13 gesetzt. Sollte das deutsche Duo zwei Spiele im sogenannten Single-Out Modus gewinnen, wäre der Einzug ins Hauptfeld der letzten 32 Teams perfekt. Hier wird dann in acht Gruppen um 24 Plätze der Endrunde gespielt, die anschließend wieder im Single-Out Verfahren ausgespielt wird. Und da wollen die Hamelner Beach-Boys bei ihrer Premiere auf der World-Tour mitmischen. „Wir haben kurzerhand unser Trainingsprogramm umgestellt und uns auf Durban vorbereitet. Mal sehen, wo wir dort landen,“ orakelte Bergmann vor dem Abflug nach Südafrika. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare