weather-image
×

Philipp Arne Bergmann und Malte Stiel vom TC Hameln starten in St. Peter-Ording

Baggern in der größten Sandkiste der Welt

St. Peter-Ording. Mit 1,98 m und 1,91 m sind Philipp Arne Bergmann und Malte Stiel nun wirklich keine kleinen Jungs mehr, trotzdem freut sich das Duo des TC Hameln riesig auf die wohl größte Sandkiste der Welt in St. Peter-Ording. Rein rechnerisch würden dort 78.125 Volleyballfelder auf die enorme Strandfläche passen. Die Hamelner wollen beim Smart-Cup an der Nordseeküste aber nicht nur ein bisschen herumbaggern und ein paar Burgen bauen, sondern weiterhin fleißig Punkte sammeln für den Saison-Höhepunkt in Timmendorfer Strand am 29. August.

veröffentlicht am 19.07.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:29 Uhr

Die Teilnahme an der DM beim „deutschen Wimbledon des Beachvolleyballs“ ist das große Ziel der beiden Spitzensportler. Und im Moment sieht es auch danach aus, denn Bergmann/Stiel werden auf Platz neun der deutschen Rangliste geführt. Das würde am Ende reichen. Mit Platz zwei beim letzten Start in Köln konnten die Hamelner ihre Ausbeute auf 425 Punkte ausbauen.

Nun, in St. Peter-Ording weht allerdings ein wesentlich schärferer Wind als zuvor in der Domstadt. Hinter dem Deich zu spielen ist selbst für die allerbesten Beach-Boys eine riesige Herausforderung. Das stets unberechenbare Wetter an der Nordseeküste dürfte wohl der größte Gegner der Elite-Volleyballer sein. Trotzdem sind Philipp Arne Bergmann und Malte Stiel heiß auf das Strand-Spektakel vor vollbesetzten Tribünen. „Im Vorjahr war die Stimmung einfach gigantisch“, erinnert sich das Duo. Die TCer sind in der Turnierliste auf Platz vier gesetzt und starten damit am Samstag gegen ein Qualifikanten-Team. Sollten Bergmann/Stiel ihre ersten beiden Spiele gewinnen, könnte es im Viertelfinale zu einer Neuauflage des Kölner Finales gegen Holler/Schröder kommen. Und dann wird es erst recht spannend. Am Montag sind beide dann wieder mit dem Projekt „Volleyball macht Spaß“ auf dem TC-Gelände am Rennacker unterwegs. Trainiert wird ab 10 Uhr mit Schülern des Schiller-Gymasiums. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige