weather-image
Volleyball: 3:1 gegen Hastenbeck: Bad Pyrmont verteidigt Platz eins / Bad Münder verliert Verfolger-Duell

Auf Titelkurs

HAMELN-PYRMONT. Fünf Spiele, fünf Siege: Der MTV Bad Pyrmont bleibt in der Volleyball-Landesliga der Frauen auf Titelkurs. Auch der SV Hastenbeck konnte die Siegesserie der Pyrmonterinnen nicht stoppen und kassierte gegen den Tabellenführer mit 17:25, 25:14, 24:26 und 20:25 eine 1:3-Derbyniederlage.

veröffentlicht am 12.11.2017 um 12:18 Uhr

So schön jubelten die Pyrmonterinnen im Derby. Foto: nls
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Nach unserem Tief im ersten Satz haben wir wieder gut ins Spiel zurückgefunden und den zweiten Satz gewonnen“, sagte Hastenbecks Spielertrainerin Laura-Ann Schmidt. Der dritte Satz stand bis zum Schluss auf Messers Schneide. „Den haben wir leider mit 24:26 verloren. Das war wohl die Vorentscheidung“, so Schmidt. Erfolgreicher war Hastenbeck im zweiten Spiel gegen den TSV Mühlenfeld: Beim einem 3:1-Sieg (25:17, 26:24, 17:25, 25:10) tat sich der SVH zwar im zweiten und dritten Satz gegen den Tabellenvorletzten schwer, gewann aber am Ende verdient.

Einen Rückschlag im Titelkampf musste der SC Bad Münder einstecken, der das Topspiel gegen den VC Nienburg mit 0:3 (12:25, 20:25, 16:25) klar verlor. Während die Nienburgerinnen, die beide Heimspiele gewannen, auf den zweiten Tabellenplatz kletterten, rutschten die Bad Münderanerinnen durch die Niederlage auf Platz drei ab.

In der Herren-Landesliga ging der um den Klassenerhalt kämpfende TC Hameln beim noch ungeschlagenen Tabellenführer Team Schaumburg erwartungsgemäß leer aus. Der TC, der als Tabellenvorletzter auf einem Abstiegsplatz steht, kämpfte zwar, war aber am Ende beim 0:3 (20:25, 16:25, 18:25) chancenlos. aro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare