weather-image
Volleyball: Titel für Pyrmont – Silber für Salzhemmendorf

Am Netz sind sie die Größten

HAMELN-PYRMONT. Drei Volleyball-Nachwuchsteams des Kreises Hameln-Pyrmont qualifizierten sich bei der Bezirksmeisterschaft für die U12-Landesmeisterschaft. Den Bezirkstitel holten sich die Mädchen des MTV Bad Pyrmont vor den Nachwuchs von BW Salzhemmendorf sowie die Jungen des TC Hameln.

veröffentlicht am 23.01.2017 um 15:42 Uhr

Qualifikation für die Landesmeisterschaften geschafft: Die U12-Mädchen von BW Salzhemmendorf (links) und Bezirksmeister MTV Bad Pyrmont. Foto: pr
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Viel Ballgefühl, gute Technik – aber vor allem großen Siegeswillen. Am Netz macht den zahlreichen heimischen Volleyball-Talenten auf Bezirksebene so schnell keiner mehr etwas vor. Nun starteten bei den Titelkämpfen in Langenhagen auch fast zwangsläufig die Mannschaften der U12 durch in Richtung Landesmeisterschaften, die Anfang April in Bad Laer stattfinden.

Einen souveränen Auftritt legten dabei vor allem die Mädchen des MTV Bad Pyrmont hin. Neele Schlichte, Amelie Scheller, Elisa, Olivia Polozun und Mathea Schaffarzyk räumten alle Konkurrentinnen aus dem Weg und hatten schließlich auch im Finale beim 2:0-Triumph gegen BW Salzhemmendorf keine großen Schwierigkeiten. 25:11 und 25:8 lauteten die klaren Satzergebnisse der jungen Schützlinge von Trainerin Martina Nöltker. Der Vizetitel für Salzhemmendorf und die damit verbundene erstmalige Qualifikation für die Landesmeisterschaften ist allerdings eine große Überraschung. Warum, erklärt Spartenleiter Dietmar Müller. „Erst im Juni 2015 starteten die Sportstudenten Marius Müller und Anna Dehmann mit 30 Kindern ihr Nachwuchsprojekt bei uns. Jetzt gehören sie – verstärkt mit Anna-Maya Schwingel aus Hastenbeck – schon zu den neun LM-Teilnehmern“, freut sich der Volleyball-Chef über die tolle Entwicklung.

Die Mädchen des MTV Bad Pyrmont II wurden am Ende Fünfter und der TC Hameln Siebter. Ohne einen Bezirkstitel mussten aber auch die Hamelner nicht nach Hause fahren. Vincent Vogt, Tom Laschet, Yannik Zahl und Allaa Aldarwisch spielten ein tolles Turnier und qualifizierten sich als nervenstarker Meister (drei Siege im Tiebreak) für die Landesmeisterschaften am 2. April in Lüneburg.

270_0900_29852_sp455_2401_TC_Hameln.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare