weather-image
10°
Tischtennis: Kellerduell für Verbandsligist TSV Fuhlen

Der Griff nach dem Strohhalm

HAMELN-PYRMONT. Kellerduell in der Verbandsliga. Der TSV Fuhlen greift (So., 12 Uhr) gegen Aufsteiger SG Lenglern schon nach dem Strohhalm. Nach fünf Niederlagen stehen die Fuhlener mit 0:10 Punkten am Tabellenende. Die Gäste erreichten erst ein Unentschieden, aber das ausgerechnet gegen Badenstedt.

veröffentlicht am 10.11.2017 um 17:05 Uhr

B. Schüler nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Fuhlens Hoffnungen liegen auf Bernd Schüler. Vielleicht gelingt es ihm, mit seinem extremen Vorhandspin den Konkurrenten zu überraschen. Doch nur wenn in jedem Paarkreuz gepunktet wird, haben die Gastgeber eine Chance. In der Landesliga erwartet der Post SV Bad Pyrmont (Sa., 16 Uhr) den TSV Schwalbe Tündern zum Derby. Am Sonntag (12 Uhr) spielen die Kurstädter bei Teutonia Sorsum. „Wir haben zwei schwere Spiele vor der Brust. Zwar ist Tündern derzeit noch in den unteren Tabellenregionen unterwegs, aber wir kennen uns alle seit Jahren. Deshalb werden wir die Schwalben nicht unterschätzen“, sagt Bad Pyrmonts Kapitän Steffen Münchgesang. In der Landesliga der Damen hat der TSV Fuhlen die ersten Spiele ohne Anna Schnur bestens gemeistert. Mit 7:5 Punkten etablierte sich der TSV im Mittelfeld und kann nun beruhigt der Aufgabe gegen Spitzenreiter Loccum (Sa., 14 Uhr) entgegenblicken. „Kristin Ostermeier wird aushelfen, und wir haben gegen Loccum nichts zu verlieren“, meint Mannschaftsführerin Susanne Grupe.kr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare