weather-image
×

Rose & Co. fahren mit Respekt nach Schwarzenbek

„Wir werden den Teufel tun…“

Tündern. Beim Blick auf die Regionalliga-Tabelle muss sich Tünderns Tischtennis-Chef Andreas Rose die Augen reiben, denn die Schwalben sind als Tabellen-5. mit 8:4 Punkten exzellent im Geschäft.

veröffentlicht am 21.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

Wenn der seit fünf Spielen ungeschlagene Aufsteiger die nächsten beiden Auswärtsspiele am Samstag (15.15 Uhr) beim TSV Schwarzenbek (8./4:12 Pkt.) und eine Woche später beim SC Poppenbüttel (7./4:6 Pkt) gewinnen sollte, was laut Rose „nach dem bisherigen Saisonverlauf machbar wäre“, hätte Tündern 12:4 Punkte auf dem Konto – genauso viel wie zurzeit der aktuelle Tabellenführer SV Bolzum, dem die Schwalben beim 8:8 im direkten Duell einen Punkt abknöpften. Dass es so gut läuft, hatte Rose nicht erwartet: „Daran hat bei uns niemand in seinen kühnsten Träumen gedacht.“

Das Ziel war der Klassenerhalt, der aber nach dem guten Saisonstart nur noch Formsache sein dürfte, sofern die Tünderaner vom Verletzungspech verschont bleiben. Denn Florian Buch, Dwain Schwarzer, Christos Iliadis, Max Kuhlins, Alexander Demin und Youngster Jannik Rose haben sich in der Regionalliga schneller als erwartet akklimatisiert. Doch der nächste Gegner ist bekanntlich der schwerste: „In Schwarzenbek rechnen wir trotzdem mit einer schweren Auswärtshürde, denn der TSV wird im Kampf um den Klassenerhalt alles aus sich herausholen“, ist sich Rose sicher. Chancenlos sei der Gegner nicht, zumal den Schwalben die lange Fahrt nach Schleswig-Holstein in den Knochen steckt. „Außerdem sind wir durch den extrem motivierten Auftritt der TTG 207 Ahrensburg/Großhansdorf zuletzt bei uns gewarnt“, so Rose. „Wir waren anfangs sehr überrascht, welchen Biss das Schlusslicht an den Tag legte. Deshalb werden wir den Teufel tun und eine leichte Aufgabe erwarten“, warnt Rose davor, den Außenseiter auf die leichte Schulter zu nehmen.kr/aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt