weather-image

„Wir stehen mit dem Rücken zur Wand“

BEZIRK HANNOVER. Der TSV Fuhlen hat seinen Marktwert in der Verbandsliga der Herren längst realistisch eingeordnet, denn auch am Sonntag (11 Uhr) geht das Schlusslicht beim Tabellenvierten TTV 2015 Seelze als krasser Außenseiter in die Partie.

veröffentlicht am 23.11.2017 um 15:00 Uhr

A. Rose nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der Landesliga wird die Luft für den Tabellenneunten TSV Schwalbe Tündern (1:11 Pkt.) langsam dünn. „Natürlich stehen wir mit dem Rücken zur Wand, aber gegen Sorsum treten wir erst das dritte Mal in dieser Saison in Bestbesetzung an. Von Untergangsstimmung kann bei uns überhaupt nicht die Rede sein“, gibt sich Kapitän Andreas Rose vor dem Spiel am Samstag (15 Uhr) kämpferisch. Der Post SV Bad Pyrmont (4.) empfängt am Samstag (16 Uhr) den Tabellenführer SV Arminia Hannover, der mit Christos Iliasis Tünderns ehemaligen Regionalligaspieler im Kader hat. In der Landesliga der Frauen fährt Aufsteiger HSC BW Tündern am Sonnabend (15.30 Uhr) als Außenseiter zur SG 05 Ronnenberg. „Wir würden uns schon über einen Punktgewinn riesig freuen“, so Mannschaftsführerin Birgit Küchler. kr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt