weather-image
12°

Fuhlen erwartet Borsum / TSV-Damen reisen nach Engelbostel

Wellmanns Ziel: Endlich ein Erfolg gegen Lindenlaub

Fuhlen. In der Tischtennis-Landesliga der Herren erwartet Aufsteiger TSV Fuhlen zum dritten Heimspiel in Serie am Sonnabend (19 Uhr) den TTS Borsum II, der nach zwei Niederlagen das Tabellenende ziert. „Die aktuelle Situation unserer Gäste sagt noch nichts über deren Stärken oder Schwächen aus, der Spielverlauf steht und fällt mit der Aufstellung“, weiß Kapitän Niklas Wellmann. Denn nicht immer treten die Kaspelstädter in Bestbesetzung an. „Auf den Positionen eins bis drei sind sie sehr gut besetzt, Spitzenspieler Sebastian Föckeler kommt aus Münster, und ich habe vor längerer Zeit hier in einem Verein schon mit ihm trainiert“, berichtet Niklas Wellmann, der in Münster wohnt. Gegen Uwe Lindenlaub habe er noch nie gewonnen, ebenso nicht Bernd Schüler gegen Norbert Heineke. Die Fuhlener werden ihr Heil also im unteren Mannschaftsteil suchen müssen. „Wir wollen auf jeden Fall mithalten und sind gespannt“, ergänzt Wellmann.

veröffentlicht am 09.10.2014 um 16:18 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:33 Uhr

270_008_7487763_sp206_0910_4sp.jpg

Bei den Damen trifft Aufsteiger TSV Fuhlen in der Landesliga am Sonnabend (15 Uhr) beim Titelaspiranten MTV Engelbostel-Schulenburg ein, der sich mit dem tschechischen Ex-Profi Marketa Benesova extrem verstärkte. Die routinierte Nummer eins soll die Nachwuchskräfte im Team zum Sprung in die Verbandsliga führen. Dazu gehört mit Sophie Krenzek auch das große Talent des Post SV Bad Pyrmont, bevor sie sich dem MTV anschloss. „In Engelbostel gehen wir nach unseren beiden Auftaktsiegen ganz unverkrampft ins Match. Gegen Sophie haben wir bisher noch nicht gespielt. Sie ist ein echtes Talent, und wir freuen uns schon auf die Begegnung“, berichtet Mannschaftsführerin Susanne Grupe, die von Nina Müller, Lena Bredemeier und Louisa Stemme begleitet wird. „Dadurch ergeben sich neue Doppelpaarungen. Das sollte aber funktionieren“, hofft Gruppe. kr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt