weather-image
10°
Tischtennis: Zwei Niederlagen für Verbandsligist Fuhlen

Wellmanns tolle Tagesform

FUHLEN. Der TSV Fuhlen bot in der Tischtennis-Verbandsliga der Herren Gastgeber Badenstedter SC beim 6:9 lange Paroli. Ein 0:4 im hinteren Paarkreuz war letztendlich aber der Auslöser für die Niederlage.

veröffentlicht am 11.12.2016 um 15:18 Uhr

Niklas Wellmann. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Bei Marco Warzecha und Dennis Hupe führten die zahlreichen knappen Ergebnisse inzwischen schon zu einer Kopfblockade. Sie führten auch diesmal bis kurz vor dem Satzende“, bedauerte Kapitän Niklas Wellmann, der den Beiden aber grundsätzlich eine gute Leistung attestierte. Warzecha quittierte gegen Daniel Gaudino ein 12:14, 7:11, 12:14 und gegen Ugur Circioglu ein 2:3 nach einem 2:0-Satzvorsprung. Hupe verlor gegen Circioglu 10:12, 9:11, 10:12. Pech hatte auch Carsten Teigeler, der zum 3:3 nach einem 6:6 im fünften Abschnitt 8:11 verlor. Eine glänzende Tagesform erwischte Wellmann, der 2:0 in seinen Einzeln spielte, und auch das Doppel mit Lukas Nowag gewann. „Ich war zufrieden“, sagte die Nummer zwei. Beim Vizemeister TSV Algesdorf schloss sich zum Abschluss der Hinrunde ein nicht unerwartetes 2:9 an, aber mit 5:13 Punkten halten sich die Fuhlener auf dem Relegationsplatz acht die Option auf den Klassenerhalt für die Rückserie offen. Beim starken Aufsteiger entwickelte sich zum 0:3 in den Doppeln bereits die entscheidende Phase. Bernd Schüler und Warzecha markierten die Punkte. kr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare