weather-image
Tischtennis: Doppelspieltag gegen Wolfenbüttel und in Bargteheide

Tünderns Devise: Hopp oder Top

TÜNDERN. Jetzt beginnt der Endspurt in der Tischtennis-Regionalliga der Herren. Der abstiegsbedrohte TSV Schwalbe Tündern (5:21 Punkte) hat genau noch fünf Chancen, um bei entsprechend positiven Ergebnissen vielleicht doch noch den Relegationsplatz zu erreichen. Dort rangiert momentan der TTC Düppel (10:18).

veröffentlicht am 22.02.2017 um 14:01 Uhr

Auch im Doppel gefordert: Jannik Rose und Alexander Demin. nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hopp oder Top heißt deshalb die Devise beim Doppelspieltag (Sa.,16 Uhr) gegen Schlusslicht MTV Wolfenbüttel und am Sonntag (13 Uhr) beim TSV Bargteheide. Zwei Kontrahenten auf Augenhöhe, gegen die eher was zu holen sein dürfte, als danach noch gegen die drei Spitzenmannschaften TTS Borsum, Füchse Berlin und SV Bolzum. Die Konzentration beim TSV liegt aber zunächst auf dem Heimspiel gegen Wolfenbüttel. Und da gilt es in erster Linie die seinerzeit völlig überraschende Hinspielpleite zu korrigieren. „Das 6:9 am zweiten Spieltag wurmt die Mannschaft noch heute. Wir wollen unbedingt angreifen und Wiedergutmachung“, macht Tünderns Abteilungsleiter Andreas Rose deutlich. Gelingt tatsächlich der erhoffte dritte Saisonsieg, können die Schwalben dann mit wesentlich mehr Selbstbewusstsein die weite nach Schleswig Holstein antreten. Und mit ein bisschen Glück gibt es auch beim TSV Bargteheide etwas zu erben. Zumal die Gastgeber zuletzt Besetzungsprobleme hatten. Vielleicht ein kleiner Vorteil für Tündern. „Da können wir schlichtweg nur abwarten. Wir werden uns mit breiter Brust präsentieren, aber grundsätzlich liegen uns die Spielsysteme des Gegners nicht wirklich“, meint Rose ro/kr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare