weather-image
Tischtennis: Tündern gegen Sasel

Titelfavorit kommt – Iliadis fällt aus

TÜNDERN. Der TSV Schwalbe Tündern hat in der Tischtennis-Regionalliga am Samstag (16 Uhr) mit Tabellenführer TSV Sasel einen schweren Gegner vor der Brust. Das Gipfeltreffen gegen den amtierenden Meister Bolzum gewannen die Hamburger gerade mit 9:4. „Das war schon eine Hausnummer“, weiß Abteilungsleiter Andreas Rose.

veröffentlicht am 10.11.2016 um 15:17 Uhr

Christos Iliadis Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Unsere Gäste verfügen über ein Top-Mannschaft, die schon in der vergangenen Saison aufsteigen wollte. Darin liegt auch der Reiz für unsere Zuschauer“, erklärt Rose. An Position eins verstärkte sich der Spitzenreiter mit Hartmut Lohse. Hinter dem ehemaligen Deutschen Jugend-Meister Leon Abich tritt mit Oliver Alke ein ehemaliger Bundesligaspieler an. In sechs Saisonpartien verloren die drei zusammen nur drei Einzel. „Wir erfahren eine Schwächung, weil uns Christos Iliadis in der Mitte aus beruflichen Gründen fehlt“, so Tünderns Tischtennis-Chef.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare