weather-image
26°
Nachwuchsspielerin des SC Börry bleibt bei der Schüler- und Jugendrangliste ungeschlagen

Titel verteidigt! Lena zu stark für die Konkurrenz

Bad Pyrmont. Die Konkurrenz hatte mal wieder nichts zu bestellen. Lena Brockmann vom SC Börry ließ sich nicht überraschen und verteidigte ihren ersten Platz bei der 133. Schüler- und Jugendrangliste in der Pyrmonter Sporthalle an der Bahnhofstraße mit 6:0 Siegen und 18:2 Sätzen in beeindruckender Manier. Da blieben für Annika Söffker (TSV Hachmühlen/4:2- 13:6) und Lea Schneider vom FC Flegessen (4:2-13:7) nur die Plätze zwei und drei. Ihren ersten Auftritt bei den A-Schülerinnen nutzte Lara Biester (Hachmühlen) mit drei souveränen Siegen und ohne Satzverlust gleich zum ersten Sieg. Greta Jarck (TSV Bisperode) landete auf Platz zwei, Birte Mühlenhoff (Post SV Bad Pyrmont) wurde Dritte. Zum ersten Mal stand nach drei hart umkämpften Siegen und 9:5 Sätzen auch Anna Sofi Dylinger aus Bisperode bei den B-Schülerinnen ganz oben auf dem Siegertreppchen. Neben ihr nahmen Lydia Simko (TuSpo Bad Münder/2:1) als Zweite und Rica Goldberg (Bisperode/1:2) als Dritte die Plätze ein.

veröffentlicht am 04.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 13:04 Uhr

270_008_6388862_sp666_0406.jpg

Bei den Jungen meldete sich Kerem Can Demir (TSV Schwalbe Tündern) mit einer starken Vorstellung zurück. Nachdem er bei den letzten Ranglistenspielen nur auf Platz vier landete, spielte er sich diesmal mit 5:1-Siegen wieder ganz nach vorn. Hinter dem Tünderaner landeten Kenny Kempke vom VfL Hameln (4:2/15:9) und der Hachmühlener Phillip Schnorpfeil (4:2/12:10) auf den Plätzen. Bei den A-Schülern hatte das spielstarke Trio des TSV Schwalbe Tündern die Konkurrenz fest im Griff und spielte die ersten Plätze unter sich aus. Den Ranglisten-Sieg sicherte sich zum ersten Mal Noah Rohloff, der mit 5:1 Spiele und 17:7 Sätze hauchdünn vor Jannik Heinemann (5:1; 17:8) lag. Auf dem Bronzeplatz landete Mert Han Demir (4:2/15:7).

Sportlich konnten die Verantwortlichen des Tischtenniskreises Hameln-Pyrmont dank spannender Entscheidungen mit dem Ranglisten-Turnier zufrieden sein, allein die Beteiligung in den jeweils drei Altersklassen bei den Jungen und Mädchen fiel mit 159 Teilnehmern erneut recht dünn aus.kf

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare