weather-image
26°
×

Oberligist besiegt Oker und Hattorf / Schwarzer markiert Big Point

Spitzenreiter! Tündern setzt gleich zwei Ausrufezeichen

Tischtennis (kr). In der Oberliga der Herren setzte der TSV Schwalbe Tündern nach dem 9:7 beim VfL Oker mit einem 9:3 im Spitzenspiel gegen den MTV Hattorf ein weiteres Ausrufezeichen. 80 begeisterte Fans sahen den neuen Tabellenführer. „Das Spiel in Oker war sehr schwer. Im abschließenden Doppel lagen Christos Iliadis und Alexander Demin schon mit 0:2 in den Sätzen hinten“, berichtete Abteilungsleiter Andreas Rose. Im unteren Paarkreuz agierte Jannik Rose mit zwei Punkten ganz stark, Max Kulins zeichnete für das 5:4 verantwortlich. Bei seinem zweiten Auftritt hätte er schon alles klar machen können, doch nach einem 11:4, 12:10 folgte ein 7:11, 9:11, 7:11, sodass sich Iliadis/Demin im abschließenden Doppel noch einmal strecken mussten.

veröffentlicht am 29.10.2012 um 15:56 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Mit einem 5:1 nahmen die Tünderaner dem MTV Hattorf schnell den Wind aus den Segeln und verteidigten den Vorsprung souverän. „Uns glückten zwei Big Points. Dwain Schwarzer siegte gegen die Nummer eins mit 11:6 im fünften Satz. Eine sehenswerte Partie mit allen Raffinessen“, lobte der Abteilungsleiter. Außerdem überzeugte Jannik Rose beim 11:8, 11:13, 11:7, 11:13, 11:7 gegen Stefan Schreier. „Jannik blieb ganz ruhig, auch als er zwei Matchbälle nicht nutzte“, freute sich Vater Andreas.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige