weather-image
18°
×

Tünderns Oberliga-Herren auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft

Rose: „Gunst der Stunde nutzen“

Tischtennis (kr). Tünderns Tischtennis-Chef Andreas Rose will nach dem Ausrutscher des schärfsten Konkurrenten MTV Jever in Wolfenbüttel „die Gunst der Stunde nutzen“ – und die Tabellenführung der Schwalben in der Oberliga festigen.

veröffentlicht am 15.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

„Wir freuen uns über die Schützenhilfe von Wolfenbüttel“, sagt Rose, dessen Team jetzt zwei Punkte Vorsprung auf den Verfolger hat und am Sonnabend (17 Uhr) beim Aufsteiger MTV Eintracht Bledeln und am Sonntag (14 Uhr) gegen den Tabellenneunten TSV Lunestedt entscheidende Schritte in Richtung Herbstmeisterschaft machen könnte. Die Eintracht ist allerdings mit der allergrößten Vorsicht zu genießen, denn 4:0 Punkte am vergangenen Spieltag katapultierten die Truppe aus der Gefahrenzone der Tabelle. Sie haben nichts zu verlieren und werden entsprechend selbstbewusst auftreten. Der noch sieglose Vizemeister der Vorsaison aus dem Landkreis Cuxhaven enttäuschte bislang.

Lediglich die Nummer eins Matti von Harten hat im Einzel noch eine weiße Weste vorzuweisen. „Bledeln ist absolut heimstark und verfügt über sehr starke Doppel. Wir müssen aufpassen, dass sie uns nicht überrennen. Sie sind auf jeden Fall kein Abstiegskandidat, wie ich anfangs prognostiziert hatte“, sagt Rose.

Auch gegen Lunestedt dürfe sich kein Leichtsinn einschleichen, „denn die Mannschaft ist nicht so schlecht, wie es der Tabellenstand vermuten lässt“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt