weather-image
22°

Auch gegen Fuhlen nur Außenseiter

Post SV lässt sich nicht hängen

BAD PYRMONT. Null Punkte, 19:135 Sätze – die Bilanz von Post Pyrmont nach 16 Spielen in der Tischtennis-Landesliga der Männer könnte kaum noch trauriger sein. Obwohl der Abstieg längst feststeht, lässt sich die Crew um Kapitän Steffen Münchgesang aber nicht hängen und zieht eisern ihre Spiele durch.

veröffentlicht am 04.04.2019 um 15:34 Uhr

Steffen Münchgesang (Bad Pyrmont). Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auch am Samstag (16 Uhr), wenn der TSV Fuhlen zum Kreis-Derby anreist. Nun droht Niederlage Nummer 17, denn eine reelle Chance auf ein Erfolgserlebnis gegen den TSV besitzt die Post-Crew nicht. Auch wenn jedes Spiel erst einmal absolviert werden muss. In der Landesliga der Frauen hat sich der TSV Fuhlen auf dem dritten Tabellenplatz eingependelt und erwartet am Samstag (11 Uhr) im letzten Saisonheimspiel nun auch ganz entspannt den Auftritt von Spitzenreiter Engelbostel-Schulenburg II. Verbunden mit guten Erinnerungen, denn im Hinspiel brachte der TSV dem Primus die einzige Saisonniederlage bei. Und was geht diesmal? kr/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?