weather-image

Post SV gibt sich keine Blöße – 9:1

HAMELN-PYRMONT. Erwartungsgemäß keine Mühe hatte Tischtennis-Landesligist Post SV Bad Pyrmont beim lockeren 9:1-Sieg gegen Schlusslicht SSV Langenhagen. Den einzigen Punkt gab überraschend das Doppel Robert Nadrowski/ Michal Markowski ab.

veröffentlicht am 19.03.2017 um 14:40 Uhr

Robert Nadrowski
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Einzel lief es dann für das Duo besser. Topspieler Marcin Kubiak durfte zweimal ran – und gewann auch zweimal. Die restlichen Zähler im Solo holten Tomasz Golian, Athanasios Karathanassis und kampflos auch Steffen Münchgesang, dessen Kontrahent nicht antrat. In der Damen-Landesliga stand der TSV Fuhlen ohne seine beruflich verhinderte Nummer eins, Nina Müller, beim Titelaspiranten SV Frielingen auf verlorenem Posten und unterlag mit 0:8. „Vielleicht fehlte uns auch ein wenig der letzte Biss“, kommentierte Mannschaftsführerin Susanne Grupe. Lediglich Anna Schnur scheiterte in den beiden Topduellen jeweils knapp in fünf Sätzen. kr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare