weather-image
20°
×

Tünderns Tischtennis-Star trägt sich bereits zum zweiten Mal ins Goldene Buch der Stadt ein

Ovtcharov auf Tour: Von Hameln nach Shanghai

Als „Weltreisender in Sachen Tischtennis“ nahm sich Dimitrij Ovtcharov, der zweifache Bronzemedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele in London, gestern einfach mal ein paar Stunden Zeit. Nicht nur, um mal wieder bei seinen Eltern in Tündern vorbeizuschauen, sondern vor allem, um sich im Hamelner Hochzeitshaus zum zweiten Mal ins Goldene Buch der Stadt einzutragen.

veröffentlicht am 19.11.2012 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:25 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Sehr zur Freude von Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann, die „Dimas“ entscheidende Spiele in London mit Herzklopfen am Bildschirm verfolgt hatte. Sie kann sich übrigens durchaus vorstellen, dass der sympathische Tischtennis-Profi sogar ein drittes Mal zum Füllfederhalter greifen wird, um sich ins Goldene Buch einzutragen. Schließlich hat der 24-jährige Vorzeigeathlet, der im Oktober auf Platz zehn der Weltrangliste geführt wurde, Olympia 2016 in Rio de Janeiro ganz fest im Visier.

Zur Trainingseinheit mit seinem Vater Mikhail reichte es in Tündern, wo gestern auch sein Stammverein TSV „Schwalbe“ zum großen Empfang eingeladen hatte, nicht mehr. Denn bereits heute morgen fliegt Dimitrij Ovtcharov mit seinem Nationalmannschaftskollegen Timo Boll und dem Dänen Michael Maze nach Shanghai. In der 20-Millionen-Metropole wird er am Wochenende beim Duell „China gegen den Rest der Welt“ seine riesige Fangemeinde im Reich der Mitte begeistern. Danach geht die Reise gleich weiter nach Orenburg, wo ihn sein Verein „Fakel Gazprom“ schon sehnsüchtig erwartet. Schließlich kann der russische Meister im Kampf um die Championsleague auf seinen Topspieler aus Tündern nicht verzichten.

Für den zweifachen Bronzemedaillen-Gewinner Dimitrij Ovtcharov fast schon Routine: Seine Unterschrift ins Goldene Buch.

Foto: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige