weather-image
15°
Tischtennis: TSVTündern unterliegt 1:9 in Berlin

Nur Iliadis punktet

BERLIN. Absteiger TSV Tündern blieb in der Tischtennis-Regionalliga der Herren der erwartungsgemäß bei den Füchsen Berlin chancenlos und unterlag deutlich mit 1:9.

veröffentlicht am 26.03.2017 um 17:00 Uhr

Christos Iliadis. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir mussten kurzfristig auf Daniel Kleinert verzichten, der im Abiturstress steckt. Da sich unsere anderen Mannschaften ebenfalls im Einsatz befanden, sprang Lars Kreye aus der Vierten ein. Das war sportlich für uns die bestmögliche Lösung“, berichtete Sprecher Andreas Rose. Die Messe für Tündern war schon nach einem 0:3 in den Doppeln gelesen, denn Florian Buch/Christos Iliadis scheiterten nach einer 2:0-Satzführung noch mit 9:11, 9:11, 10:12. Den Ehrenpunkt verdiente sich anschließend Iliadis, der für Kleinert ins obere Paarkreuz aufrücken musste, gegen die Nummer eins Thomas Englert redlich. „Das war eine wirklich starke Vorstellung von Christos“, betonte Rose. kr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare