weather-image
23°

TSV-Damen fahren nach Ronnenberg / Tischtennis-Vorschau

Kurze Verschnaufpause – Doppeleinsatz für Fuhlens Herren

Tischtennis. Doppeleinsatz für den TSV Fuhlen. Das Landesliga-Sextett der Herren erwartet am Samstag (18 Uhr) den TSV Heiligenrode zum Heimspiel, nach kurzer Verschnaufpause treten die Fuhlener am Sonntag (12 Uhr) zum Aufsteigerduell beim SV Altenhagen an. „Die Gäste aus Heiligenrode können uns durchaus gefährlich werden. Das wird auf jeden Fall ein schweres Spiel“, glaubt Kapitän Niklas Wellmann.

veröffentlicht am 17.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

270_008_7504877_sp751_1710_Olaf_Bruns_Fuhlen_rhs.jpg

Entwarnung ist am Sonntag angesagt, denn Neuling Altenhagen tritt ohne seinen Topspieler Friedrich Blume an. Der Ex-Tünderaner fehlt aus privaten Gründen. „Wir planen auf jeden Fall einen Pflichtsieg ein“, sagt der Kapitän, der bislang eine positive Einzelbilanz vorweisen will. Die strebt im unteren Paarkreuz beim Doppeleinsatz auch Olaf Bruns an.

In der Landesliga stehen die Frauen des TSV Fuhlen am Samstag schon früh auf den Tischen. Schon um 12 Uhr wartet mit der SG 05 Ronnenberg eine harte Nuss auf die Mannschaft um Susanne Grupe und Spitzenspielerin Nina Müller. Der routinierte Gegner ist aus früheren Zeiten bestens bekannt, die Spielgemeinschaft vom Dei- ster rangiert derzeit auch ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz. Wichtig ist, dass die TSV-Spielerinnen morgen das richtige Rezept gegen die defensive Spielweise der Gastgeberinnen im Gepäck dabei haben.

In der Bezirksoberliga schwebt der TSV Tündern II mit 8:0 Punkten im siebten Himmel und wird deshalb am Sonntag (11 Uhr) beim MTV Bledeln II, der mit Dennis Meisner einen Mann mit Oberligaerfahrung als Nummer eins aufbietet, zum aktuellen Gipfeltreffen begrüßt. „Auswärts ist Bledeln immer ein heißes Pflaster“, weiß Spitzenspieler Andreas Rose. Aufsteiger Tündern III würde (Sa., 18 Uhr) mit dem Post SV Alfeld gern ein Hühnchen rupfen. „In der Relegation verloren wir deutlich, diesmal wären wir mit einem 8:8 sehr zufrieden“, sagt Mannschaftsführer Dirk Lambrecht, der nach dem Sieg in Linse auf den nötigen Rückenwind hofft. kr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?