weather-image
×

Fünf Medaillen bei Kreismeisterschaften

Küchler räumt den Tisch ab

Hameln-Pyrmont. Birgit Küchler vom Tischtennis-Landesligisten HSC Tündern war die überragende Spielerin bei den Kreismeisterschaften. Sie gewann insgesamt fünf Medaillen.

veröffentlicht am 19.10.2015 um 13:44 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:18 Uhr

Was für ein überzeugender Auftritt von Birgit Küchler. Die Nummer zwei des Landesliga-Aufsteigers HSC BW Tündern drückte den Tischtennis-Kreismeisterschaften in der Sporthalle des Hamelner Schiller-Gymnasiums ihren Stempel auf – und räumte gewaltig ab. Gleich fünf Medaillen konnte sich Küchler nach einem wahren Tischtennis-Marathon um den Hals hängen. Darunter fielen die Titelgewinne im Einzel und Doppel bei den Seniorinnen 40 zusammen mit ihrer Landesliga-Teamkollegin Corinna Reineke sowie im Mixed an der Seite von Karsten Hobein vom VfL Hameln. Außerdem gewann Birgit Küchler im Damen-Doppel an der Seite von Nina Müller (TSV Fuhlen). In der offenen Klasse reichte es für sie auch im Einzel zur Silbermedaille. Das entscheidende Spiel ging allerdings gegen Müller verloren, die mit einer 5:0-Bilanz Platz eins belegte. Bei den Herren überzeugte Jannik Rose (TSV Tündern) mit 11:5, 13:11, 11:9 im Endspiel gegen Tomasz Golian (Post Pyrmont). Die Konkurrenz der AK 40 gewann Frank Köhler (VfL Hameln).

 

Damen

1. Nina Müller (TSV Fuhlen), 2. Birgit Küchler (HSC Tündern), 3. Karolin Oetken (HSC Tündern); Doppel: 1. Müller/Küchler (Fuhlen/HSC Tündern), 2. Oetken/Jana Lehnhoff (HSC /Salzhemmendorf), 3. Kristin Holling/Laura Keller (VfL Hameln/Börry).

 

Herren

1. Jannik Rose (TSV Tündern), 2. Tomasz Golian (Post Pyrmont), 3. Andreas Rose (TSV Tündern) und Marco Warzecha (Fuhlen); Doppel: 1. Golian/Steffen Münchgesang (Post), 2. Jannik und Andreas Rose (TSV Tündern), 3. Felix Heinemeier/Michael Eulert (TSV Tündern/VfL Hameln) und Warzecha/Hassane Rizk (Fuhlen). Mixed: 1. Lehnhoff/Christian Piwkowski (Salzhemmendorf/TuS Pyrmont), 2. Müller/Sven Küchler (Fuhlen/VfL Hameln).

 

Seniorinnen

AK 40: 1. Birgit Küchler (HSC), 2. Corinna Reineke (HSC), 3. Corinna Stein (Rumbeck). AK 50: 1. Gabriele Gahlstorf (Bad Münder); AK 70: 1. Elke Baß (HSC), 2. Heidrun Klenke (Hastenbeck) Seniorinnen-Doppel: 1. Reineke/Küchler (HSC), 2. Sandra Nowag/ Baß (Post Pyrmont/HSC), 3. Klenke/Gahlstorf (Hastenbeck/ Münder).

 

Senioren

AK 40: 1. Frank Köller (VfL Hameln), 2. Andreas Slabon (Aerzen); AK 50: 1. Thorsten Hofe (Aerzen), 2. Karsten Hobein (VfL Hameln), 3. Gerhard Räcker (VfL Hameln); AK 65: 1. Werner Nähring (Halvestorf-Herkendorf); AK 70: 1. Bruno Klenke (TSV Tündern), 2. Werner Rückert (VfL Hameln); AK 75: 1. Reinhard Fritsche (VfL). Senioren-Doppel: 1. Hofe/Slabon (Aerzen, 2. Köller/Hobein (VfL); Mixed: 1. Küchler/Hobein (HSC/VfL), 2. Nowag/Hofe (Post Pyrmont/Aerzen). kr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige