weather-image
19°

Oberligist Tündern hofft auf Rückkehr an die Tabellenspitze

„In Hude wird es hammerschwer!“

Tündern. Schwalbe Tündern will in der Tischtennis-Oberliga zurück an die Tabellenspitze, die Wertigkeit der kommenden Aufgabe am Sonnabend (17 Uhr) beim Verfolger TV Hude liegt allerdings sehr hoch. „Wir rechnen mit einem hammerschweren Auswärtsmatch, der Charakter eines echtes Spitzenspiels eilt dieser Begegnung voraus“, unterstreicht Abteilungsleiter Andreas Rose die Bedeutung. Ein absolutes Highlight ist im Spitzeneinzel zu erwarten, denn mit Florian Buch und dem ehemaligen Tünderaner Martin Gluza treffen die beiden besten Spieler der Liga aufeinander. Beide kassierten erst eine Niederlage. „Außerdem haben wir in Hude noch eine Rechnung offen, denn im vergangenen Jahr stellten sie uns im Meisterschaftsrennen mit einem 6:9 ein Bein. Seinerzeit fehlte uns jedoch Christos Iliadis“, blickt Rose zurück. Ein weiterer Vorteil für den TSV könnte daraus resultieren, dass die Nummer drei, Simon Pohl bislang nicht spielte. Die Tünderaner zeigten sich im Vorfeld zumindest schon einmal fair, denn sie stimmten einer Verschiebung zu, weil Christopher Imig den Gastgebern sonst aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung gestanden hätte. kr

veröffentlicht am 28.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:58 Uhr

270_008_6762074_sp111_2811_4sp.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt