weather-image
Tischtennis: Tünderns Notbesetzung unterliegt TSV Sasel 3:9

„Haben uns teuer verkauft“

TÜNDERN. In der Tischtennis-Regionalliga der Herren hat den TSV Schwalbe Tündern die erste Grippewelle des Jahres voll erwischt, sodass gegen den Titelaspiranten TSV Sasel beim 3:9 nicht nur Christos Iliadis aus beruflichen Gründen, sondern auch noch Alexander Demin wegen Fieber fehlte.

veröffentlicht am 13.11.2016 um 13:50 Uhr

270_0900_21147_sp1411_Schreiber.jpg

Autor:

Martina Emmert
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Neben Nils Niepelt konnte ich Marcel Schreiber kurzfristig akquirieren. Er war nicht bange und knöpfte der Nummer fünf Malte Dittmar sogar einen Satz ab“, bestätigte Abteilungsleiter Andreas Rose die gute Vorstellung.

Die vorprogrammierte Niederlage vor Augen, ließ der Gastgeber trotzdem den Kopf nicht hängen und leistete fast drei Stunden Gegenwehr. „Vor allem im oberen Paarkreuz entbrannten sehenswerte Partien. Florian Buch und Daniel Kleinert punkteten beide gegen den ehemaligen Deutschen Meister der Jugend Leon Abich. Der hatte vor allem gegen das variable Abwehrspiel von Daniel große Probleme. Unser Neuzugang wächst mit jedem Sieg, und Florian brachte sogar Spitzenspieler Hartmut Lohse ins Wackeln“, berichtete Rose. Beim 12:10, 6:11, 11:13, 11:9, 7:11 fehlte nicht viel. Auch im Doppel standen Buch/Falko Turner beim 10:12 im fünften Satz kurz vor einem Erfolg. Turner markierte den 2:4-Zwischenstand. „Unter diesen Bedingungen verkaufte sich die Mannschaft teuer. Und von den 2:8 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz dürfen wir uns nicht zu sehr beeindrucken lassen. Der Patzer in Wolfenbüttel schmerzt allerdings schon noch. Die Hinrunde beginnt für uns erst jetzt richtig. In den vier ausstehenden Spielen können wir entscheidenden Boden gut machen. Allerdings nur in Bestbesetzung“, ergänzte Rose.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare