weather-image
Tischtennis: TSV-Damen nach 8:0 zurück auf Platz zwei / Fuhlens Herren nur 8:8

Fuhlen serviert Tündern ab

HAMELN-PYRMONT. Für ein Derby im Schnelldurchlauf sorgte das Tischtennis-Quartett des TSV Fuhlen in der Landesliga. Denn Spitzenspielerin Nina Müller und ihre Teamkolleginnen räumten den HSC BW Tündern mit 8:0 überraschend deutlich ab.

veröffentlicht am 03.12.2018 um 10:57 Uhr

Das erfolgreiche Landesliga-Team des TSV Fuhlen. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die souveräne Vorstellung begann mit zwei Doppelerfolgen. Nina Müller/Luisa Stemme fertigten Rachel Grothmann/Claudia Skade in drei Sätzen ab, Birgit Küchler/Susanne Grupe löste ihre Aufgabe in fünf Sätzen gegen Corinna Reineke/Karin Bock. Der TSV-Express ließ von den Tünderanerinnen auch in den Einzelpartien, von denen drei ebenfalls erst im fünften Durchgang entschieden wurden, nicht stoppen. Zweimal gewannen Müller und Küchler, einmal setzten sich Stemme und Grupe durch. Die Talfahrt des HSC setzte sich gegen MTV Engelbostel-Schulenburg II mit einer weiteren 0:8-Niederlage fort. Alle Spiel gingen 0:3 verloren, allein Rahel Grothmann konnte gegen den Meisterschaftsfavoriten einen Satz für sich entscheiden.
Die Herren des TSV Fuhlen müssen in der Landesliga zwar weiter auf den vierten Saisonsieg warten. Gegen den Tabellennachbarn Emmerke II schaffte der TSV aber eine 8:8-Punkteteilung und verteidigte den siebten Tabellenplatz. Nach dem 5:8-Rückstand bewiesen die Fuhlener Kampfgeist und verkürzten auf 7:8. Dann bewies das Doppel Bernd Schüler/Marco Warzecha wie bereits im Auftaktspiel Klasse und schaffte nach fünf spannenden Sätze den kaum noch für möglich gehaltenen Ausgleich. Zuvor gewannen Bruns (2), Carsten Teigeler (1), Bernd Schüler (1) und Christian Kemna (1) ihre Einzel. Erfolgreich war zudem das Doppel Hupe/Bruns.kr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt