weather-image
Tischtennis: TSV-Frauen kassieren 3:8-Niederlage in Kirchweyhe

Fuhlen ohne Feuer

BEZIRK HANNOVER. Beim TSV Fuhlen hat in der Tischtennis-Landesliga der Frauen der entscheidende Funke gegen den SV Kirchweyhe diesmal gefehlt, sodass sich beim 3:8 das Feuer nicht entfachen wollte.

veröffentlicht am 18.09.2017 um 17:18 Uhr

Louisa Stemme Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Der Verlauf war schon ziemlich deutlich, auch wenn das eine oder andere Fünf-Satz-Spiel dabei war. Anna Schnur und ich leisteten uns im Doppel schon einige Schusselfehler, sodass wir gegen Qiuping Jia-Sänger und Christina Lübben verloren haben“, berichtete Mannschaftsführerin Susanne Grupe. Gut in Szene setzten sich Nina Müller und Louisa Stemme, die im Doppel mit einem 3:1 ausglichen, und Müller punktete auch in ihrem ersten Einzel. „Die entscheidende Phase entwickelte sich bei Louisa und mir, denn wir unterlagen mit 7:11 und 9:11 beide im fünften Satz knapp. Wenn wir eine Partie davon gewonnen hätten, wären wir sicher drangeblieben“, so Grupe. Durch den Vorsprung gewannen die Gäste jedoch weiter an Sicherheit und bekamen zunehmend Oberwasser. Nur Stemme konnte noch eine Ergebnisverbesserung erzielen. „Ich war mit meiner Leistung gegen die Nummer eins Jia-Sänger dann ganz zufrieden, aber auch diesmal sprach ein 8:11 im fünften Abschnitt gegen mich. Das war schade, denn Nina hatte danach schon einen Sieg eingefahren. Der kam nicht mehr in die Wertung“, bedauerte Grupe.kr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare