weather-image
10°

Verbandsliga-Klassenerhalt trotz 3:9 in Marklohe noch drin

Fuhlen darf wieder hoffen

Hameln-Pyrmont. Der TSV Fuhlen darf sich trotz der 3:9-Niederlage gegen Marklohe in der Tischtennis-Verbandsliga weiterhin Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen.

veröffentlicht am 07.03.2016 um 19:54 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:24 Uhr

270_008_7843950_sp211_0703_4sp.jpg

Der TSV Fuhlen ist in der Tischtennis- Verbandsliga wieder ein bisschen dicker im Geschäft im Kampf um den Klassenerhalt. Trotz der 3:9-Niederlage beim Tabellenzweiten SC Marklohe. Bei zwei Spielen weniger hat der TSV (8:20) im Moment sogar noch einen Minuspunkt weniger als der RV Dinklar (11:21) auf dem rettenden Rang sieben. Da geht vielleicht noch was in den letzten vier Partien für den Aufsteiger. Gegen Seelze, Hannover 96 und Schlusslicht Peine genießt Fuhlen Heimrecht, muss allerdings auch noch in Dinklar antreten. In Marklohe sorgten das Top-Doppel Lukas Nowag/Niklas Wellmann sowie Nowag und Wellmann im Einzel für die drei Gegenpunkte. Dass alleine sechs Partien erst im fünften Satz entscheiden wurden, zeigt, wie eng die Begegnung war. Auch in der Landesliga der Damen verkaufte sich der TSV Fuhlen beim 3:8 gegen Herbstmeister Hannover 96 IV so teuer wie möglich. „Sieben Partien entschied erst der fünfte Satz, sodass sich der Verlauf heiß umkämpft gestaltete“, berichtete TSV-Sprecherin Birgit Bollermann. Spitzenspielerin Nina Müller ragte mit zwei Einzelerfolgen noch heraus. Den dritten Zähler für den Tabellensechsten markierte Anna Schnur. kr/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt